Fakten von

Polizei in Deutschland fand verstecktes "Sprengstoff-Labor"

Mann bei Explosion verletzt

Die Polizei hat in Thüringen große Mengen Chemikalien entdeckt, die zum Bau von Sprengstoff geeignet sind. Vermutlich befinden sich in dem versteckten Labor auch fertige Sprengsätze, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Spezialkräfte des Landeskriminalamtes müssten die Substanzen in Großbartloff nun bergen.

Zuvor war bereits am Samstag ein Mann bei einer Explosion auf dem Grundstück lebensbedrohlich verletzt worden. Der 20-Jährige wurde notoperiert und konnte noch nicht vernommen werden. Laut Polizei gebe es derzeit aber keine Hinweise, dass der Mann einen Einsatz der gebastelten Sprengsätze plante.

Kommentare