Politiker von

Der Kanzler ist ein Mädchen

Eine Studie ordnet Politiker Archetypen zu - Faymann wirkt unschuldig und nett

Werner Faymann © Bild: APA/BKA/ANDY WENZEL

Der Bundeskanzler ist "das Mädchen", FPÖ-Chef Strache "der Krieger" und Grünen-Obfrau Eva Glawischnig "die Liebhaberin". Jedenfalls wenn es nach den Ergebnissen einer aktuellen Studie geht, die österreichische und internationale Politiker klassischen Archetypen zuordnet. Das Meinungsforschungsunternehmen "Marketagent.com" ließ 1.000 Österreicher Politikern Eigenschaften zuschreiben und ordnete die Ergebnisse dann Archetypen zu.

Werner Faymann wird überwiegend als "unschuldig/rein", "lieb/nett" und "vertraut" beschrieben und entspricht damit dem Archetyp "das Mädchen" bzw. "der Unschuldige". Dieser Typ möchte "vor allem geliebt werden und einfach nur glücklich sein". Er hält sich an die Regeln, glaubt an das Gute und ist aufrichtig und ehrlich. "Der Unschuldige" hat klare Moralvorstellungen, ist aber auch kindlich naiv, wie "Marketagent.com" erläutert.

Von einem gänzlich anderem Schlag ist dagegen Heinz-Christian Strache. Der blaue Frontmann entspricht dem Archetyp des "Kriegers", der es liebt zu schockieren. Revolte und Zerstörung sind Teil seines Programms, er steht außerhalb der Gesellschaft und will alles verändern, was aus seiner Sicht nicht einwandfrei ist. Dafür steht "der Krieger" aber auch besonders stark für Werte ein.

"Liebhaberin" Glawischnig

Eva Glawischnig entspricht wiederum am ehesten der "Liebhaberin". Diesem Typus ist eine gute Beziehung zu ihrem Umfeld wichtig, sie sehnt sich nach Glück und fürchtet das Alleinsein. Die Befragung identifiziert aber auch unter internationalen Politikern klare Archetypen. Wladimir Putin entspricht zum Beispiel dem "Patriarch", Barack Obama dem "Schöpfer" bzw. "Mutter Erde" und Angela Merkel der "Begleiterin" bzw. dem "Durchschnittstyp".

Archetypen sind Bilder, die jeder in sich trägt. Diese sind Teil des Unbewussten und entstammen nicht der persönlichen Erfahrung, sondern können als gewaltiges Erbe der gesamten Menschheitsgeschichte gesehen werden. Archetypen sind quasi biologisch vorprogrammiert, äußern sich emotional und sprechen Motive direkt an.

Kommentare

free-spirit

Und wem interessiert das alles wirklich???

Und welcher Archetyp ist Herr Spindelegger??????????
Vielleicht "Marionette" - hängt an den Fäden des Herrn Pröll? *g*

Das Einzige was er is ist eine Marionette!!

Aber natürlich der Bilderberg Hampelmann ist der Gerechte, der von allen nur geliebt werden will und nur das Gute im Sinne hat..... Wer glaubt diesen Schwachsinn ? Hat das der Dauergrinser selbst geschrieben ? Er verkauft doch seine Bevölkerung wo es nur geht - er will doch nur von der Elite geliebt werden...

Seite 1 von 1