Das System Niessl

Josef Pühringer geht, Erwin Pröll geht. Hans Niessl sitzt fest im Sattel. Der burgenländische Landeshauptmann ist mächtiger als je zuvor. Wie straff er sein Land regiert, zeigt ein Streifzug durch pannonische Zufälle. Der Hardliner der SPÖ spielt dabei nach seinen eigenen Regeln.

von Politik - Das System Niessl © Bild: APA/Jäger

Vieles hat sich verändert, seit Niessl sich im Jahr 2015 über einen Parteitagsbeschluss hinwegsetzte und die Freiheitlichen in die Koalition holte. Niessl, der selbst als Landeshauptmann lange ein politisches Randdasein fristete, war noch nie so selbstbewusst -manche sagen auch dreist - wie heute. Und noch nie so einflussreich.

Die unterschiedlichen Stationen des System Niessl lesen Sie in der aktuellen Printausgabe von News (Nr. 6/2017) nach!

Kommentare