Poker um Startplätze im WM-Abfahrtsteam:
Walchhofer und Kröll fix, Maier muss zittern

Auch Streitberger und Gruber kämpfen um Plätze Für Scheiber wäre Teilnahme an WM "Weltwunder"

Poker um Startplätze im WM-Abfahrtsteam:
Walchhofer und Kröll fix, Maier muss zittern © Bild: APA/EPA/Ferraro

Die Aufstellung der österreichischen Herren-Abfahrtsmannschaft zählt stets zu den brisantesten Entscheidungen bei alpinen Ski-Großereignissen. Zwar sind die fetten Jahre bei den ÖSV-Abfahrern mit zahlreichen Medaillenkandidaten längst vorbei, dennoch gibt es auch im Vorfeld der WM in Val d'Isere mehr Aspiranten als Startplätze. Nur Walchhofer und Kröll haben ihr WM-Ticket schon gelöst.

In den bisherigen vier Rennen haben sich mit Michael Walchhofer und Klaus Kröll zwei Läufer ganz deutlich vom Rest der ÖSV-Truppe abgesetzt. Walchhofer hat u.a. in Gröden gewonnen und in Bormio Rang drei belegt, Kröll wurde u.a. in Bormio Zweiter und bestach mit beeindruckender Konstanz, nämlich mit Top-6-Plätzen in allen vier bisherigen Abfahrten. Walchhofer und Kröll belegen derzeit im Abfahrts-Weltcup die Plätze eins und zwei, das WM-Ticket ist also für die beiden gelöst.

Maier unter Druck
Georg Streitberger und Christoph Gruber schafften es je einmal in die Top-10, Streitberger als Vierter in Lake Louise und Gruber als Neunter zuletzt in Bormio. Superstar Hermann Maier muss langsam aber sicher aufzeigen, beim 36-jährigen Salzburger steht in der Abfahrt bisher ein 12. Rang von Beaver Creek als Top-Ergebnis zu Buche. Neben Streitberger, Gruber und Maier darf sich auch noch Romed Baumann Hoffnungen auf einen Start in der Königsdisziplin machen.

Mit Hans Grugger (u.a. Kreuzbandriss) und Andreas Buder (Schienbeinkopf-Bruch) fallen zwei absolute Topfahrer verletzungsbedingt aus. Und auch für Mario Scheiber (u.a. Meniskuseinriss, Knorpelfraktur) dürfte die WM zu früh kommen. Bis zu den Titelkämpfen in Frankreich stehen noch die Weltcup-Abfahrten in Wengen (Samstag), Kitzbühel (24. Jänner) und Garmisch-Partenkirchen (31. Jänner) auf dem Programm.

(apa/red)