Fakten von

Pkw kollidierte in Zell am See
mit Pinzgauer Lokalbahn

27-jährige Lenkerin fuhr ungebremst auf die Gleise - Keine Verletzten

Ein Pkw ist gestern, Dienstag, am Abend in Zell am See (Pinzgau) auf einer Eisenbahnkreuzung mit einem Triebwagen der Pinzgauer Lokalbahn kollidiert. Die 27-jährige Autolenkerin, die laut Polizei ungebremst auf die Gleise gefahren war, sowie die rund sieben Insassen des Zuges überstanden den Crash unverletzt. Es entstand aber hoher Sachschaden an dem Auto, der Zuggarnitur und an einer Weiche.

Kommentare