XXL-Extensions von

Aus kurz wird lang

Pink ruft "Crazy Hair Month" aus - und zeigt gleich, was sie sich darunter vorstellt

  • Bild 1 von 11

    Zur Erinnerung: So sah Pink bisher aus.

  • Bild 2 von 11

    Und das ist der erste Streich im "Crazy Hair Month".

Ihre frechen Kurzhaarfrisuren sind Pinks Markenzeichen - jedoch nicht im Juni. Da dreht sich bei der Sängerin alles um durchgeknallte Haarstyles. Der erste Streich sind XXL-Extensions, kombiniert mit einem Undercut.

"Ich habe offiziell entschieden, dass Juni 'Crazy Hair Month' ist. Wenn es etwas gibt, was ihr schon immer tun wolltet - tut es! Keine Angst! Verrückte Haare sind toll!" So hat Pink ihre Fans via Twitter aufgerufen, in den kommenden Wochen frisurentechnisch etwas zu wagen. Und es wäre nicht Pink, wenn sie nicht mit gutem Vorbild vorangehen würde.

Die Sängerin, die für ihre kurzen, blonden Haare berühmt ist, zeigt sich nun mit extralanger Mähne. Die blonden Extensions werden von ein paar pinken Strähnen geziert und sind auf der linken Seite im Undercut-Style abrasiert. Keine Frage, die kurzen Haaren stehen Pink wesentlich besser. Eine durchgeknallte Abwechslung ist der Look aber allemal - und das entspricht genau ihrem Juni-Motto.

Auch eine andere Promi-Dame zeigte sich übrigens zeitgleich mit extremen Extensions. Erotiktänzerin und Model Amber Rose, die als Freundin von Kanye West und mit ihrer blondierten Stoppelglatze Bekanntheit erlangte, postete Bilder ihres neuen Looks. Mit hellbrauner, ultraglatter und ewig langer Mähne ist Amber tatsächlich nicht wiederzuerkennen.

Mal sehen, ob sich noch andere Promis trauen, beim "Crazy Hair Month" mitzumachen...

Kommentare