Wien von

Pilz erwägt Antritt
bei nächster Wien-Wahl

Parteigründer: Wir wollen's auch in Wien wissen"

Peter Pilz bei der Stimmabgabe © Bild: APA/Hans Klaus Techt

Der Ex-Grüne Peter Pilz erwägt mit seiner Liste Pilz ein Antreten bei der nächsten Gemeinderatswahl in Wien. "Wir wollen's auch in Wien wissen. Es melden sich immer mehr Leut, die bei uns mitmachen wollen", wird Pilz in der "Kronen Zeitung" (Donnerstagsausgabe) zitiert.

"Ich will keine neue grüne Partei gründen. Es ist auch sicher nicht unser primäres Ziel, den Wiener Grünen möglichst viele Wähler wegzunehmen. Wir wollen viel mehr erreichen", so Pilz zur "Krone" weiter. Recht konkret sind die Pläne jedenfalls noch nicht. Pilz: "Wir sammeln jetzt einfach Ideen."

Die nächsten Wahlen in Wien finden planmäßig 2020 statt. Die Grünen errangen damals 11,84 Prozent der Stimmen. Bei der Nationalratswahl vor zweieinhalb Wochen stürzten die Grünen von 12,42 Prozent auf 3,80 Prozent ab, Peter Pilz kam auf 4,41 Prozent und zieht nun statt den Grünen in den nächsten Nationalrat ein.

Konkrete Überlegungen über Antritt bei NÖ-Wahl

Bei der Liste Pilz gibt es einem Parteisprecher zufolge konkrete Überlegungen, bei der Landtagswahl in Niederösterreich am 28. Jänner 2018 anzutreten. Es gehe darum, die Stimmung und das gute Niederösterreich-Ergebnis aus der Nationalratswahl mitzunehmen, sagte Christian Minutilli. Landesorganisationen soll es bei der Liste Pilz dennoch nicht geben, sondern regionale Unterstützer.

Auch in den Ländern Kärnten, Tirol und Salzburg, wo nächstes Jahr ebenfalls Landtagswahlen stattfinden, werde überlegt, "ob und wie" man antritt, so der Sprecher. Fix sei noch nichts, die Entscheidung falle erst nach der konstituierenden Klubsitzung nächste Woche. Über einen Antritt in Wien 2020 wird laut Minutilli derzeit hingegen noch nicht diskutiert.

Kommentare