Fitness-Tipp von

Piloxing: Hüpfen bis zum K. o.

Fitness-Tipp - Piloxing: Hüpfen bis zum K. o. © Bild: News/Ian Ehm

Das waren noch Zeiten, als auf Fitnesskursen draufstand, was drin war: Bauch-Bein-Po etwa. Jetzt tragen Trendworkouts rätselhafte Namen wie Piloxing. Es handelt sich um sogenannte Fusion-Fitness, die mehrere Sportarten kombiniert, um das Maximum aus einer Einheit herauszuholen. Piloxing verbindet Pilates, Boxen und Tanzen. Und das ist anstrengend wie ein Bootcamp. Wir beginnen mit Schrittkombinationen, die immer komplexer werden, ein gutes Koordinationstraining. "Speed it up!", schreit die Trainerin über die laute Musik, wir hüpfen in doppeltem Tempo, nach zehn Minuten bin ich krebsrot. Wir tänzeln wie Boxer, schlagen mit den Fäusten in die Luft, laufen in Liegestützposition am Stand und machen Liegestützsprünge, eine Übung aus der Hölle. Den Abschluss bilden Kräftigungsübungen wie Sit-ups und Planks. Wer tatsächlich Boxtechnik erlernen oder die Tiefenmuskulatur wie beim Pilates stärken will, ist beim Original besser aufgehoben. Dafür ist Piloxing ein echter Kalorientod. Und k. o. wie ein Boxer fühle ich mich auch.

Kommentare