Pfingsten von

Launisches Wochenende

Generell wird es recht mild, trotzdem sollten Sie für alle Fälle an Regenschutz denken

Pfingsten - Launisches Wochenende © Bild: Thinkstock

Für Ihr verlängertes Wochenende besteht kein Grund zur Sorge: Nach einer Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) fällt es nicht ins Wasser. Trotzdem sollten Sie für alle Fälle Regenzeug einpacken. Die Sonne versteckt sich größtenteils unter schweren Wolken. Im Süden sind auch Gewitter möglich.

Heute halten sich entlang der Alpennordseite zunächst einige Restwolken, auch letzte Regentropfen sind möglich. Tagsüber setzt sich hier aber allmählich die Sonne durch. Überall sonst überwiegt meist ganztägig der Sonnenschein, auch wenn zeitweise ein paar harmlose Wolken durchziehen. Lediglich im Südwesten steigt am Nachmittag die Wahrscheinlichkeit für lokale Regenschauer und Gewitter. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Alpen-Ostrand auch lebhaft aus Nordost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen acht und 16 Grad, die Tageshöchstwerte zwischen 18 und 24 Grad.

Sonniger Samstag
Überwiegend sonnig und trocken verläuft der Samstag im Westen. Im übrigen Österreich scheint zwar auch häufig die Sonne, hier ziehen zeitweise jedoch ein paar dichte Wolken über den Himmel. Einzelne Regenschauer sind besonders im Süden und Südosten möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost, die Frühtemperaturen erreichen sechs bis 14 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 17 bis 22 Grad.

Bewölkt und unbeständig bleibt es am Sonntag
Einzelne Regenschauer treten vor allem östlich von Salzburg auf, zumeist trocken und überwiegend sonnig ist es hingegen im Westen. Dazu weht schwacher, im östlichen Flachland teils mäßiger Wind aus Nord bis Ost (Frühtemperaturen: sieben bis zwölf Grad, Höchstwerte 17 bis 23 Grad).

Am Montag ist alles drin
Am Montag ziehen zeitweise dichte Wolken vorüber, dazwischen zeigt sich aber auch immer wieder die Sonne. Einzelne, mitunter sogar gewittrige Regenschauer sind vor allem von Osttirol über Kärnten und die Steiermark bis ins Südburgenland zu erwarten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nordost. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen sieben und 13 Grad, am Nachmittag klettert die Quecksilbersäule auf 17 bis 23 Grad.

Tief am Dienstag
Immer noch sorgt dann am Dienstag ein Tief in höheren Atmosphärenschichten für wechselhaftes Wetter in Österreich. Durchziehende Wolkenfelder bringen im Tagesverlauf einzelne Regenschauer, lokal auch Gewitter. Dazwischen gibt es aber auch längere sonnige und trockene Phasen.

Hier geht es zum Wetter Portal!