Pfarrer Friedl bei Demo für Familie Zogaj gerührt: "Ich werde euch nicht vergessen"

Tausende demonstrieren vor der Wiener Hofburg Zahlreiche Prominente fordern "Genug ist genug"

Pfarrer Friedl bei Demo für Familie Zogaj gerührt: "Ich werde euch nicht vergessen" © Bild: NEWS.at/Pachner

"Ich kann der Familie Zogaj nur eines sagen: Ich werde euch nicht vergessen", verkündet Pfarrer Friedl zu Tränen gerührt. Mit Transparenten wie "Politik für Menschen statt für Grenzen", "Kinder abschieben, macht Kinder kaputt" oder "Schande für Österreich" demonstrierten tausende Menschen vor der Wiener Hofburg für ein Bleiberecht der Familie Zogaj und eine menschenwürdige Fremdenpolitik.

Schätzte die Polizei die Teilnehmer auf 7.000, sprachen die Veranstalter von 20.000 Personen, die der Demo unter dem Motto "Genug ist genug" beiwohnten. Darunter auch zahlreiche Prominente. Dabei wird eines deutlich: Man will ein Zeichen setzen. Arigona ist zur Symbolfigur für alle Asylwerber geworden, die ein ähnliches Schicksal erlitten haben. "Es gibt viele, viele Arigonas in diesem Land", so Schriftsteller Robert Menasse.

Fekter soll zurücktreten
Mit der Asylpolitik von Innenministerin Fekter zeigen sich die wenigsten prominenten Aktivisten einverstanden. "Wir kämpfen für eine andere Asylpolitik", so Barbara Blaha, ehemalige Vorsitzende der Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft (ÖH). Sie hat nur eine Botschaft an Fekter: "Ich würde vorschlagen sie tritt zurück." Auch der österreichische Rapper Fuchs MC, der die Stimmung mit seinem Lied "Nichts gegen Ausländer, aber..." anheizte, hält nicht viel von der politischen Vorgehensweise. Sein Rat an die Innenministerin: "Meiner Meinung nach sollte Frau Fekter ein Praktikum bei Ute Bock machen, damit sie auch einmal die andere Seite kennenlernt."

Für Menschen, die kein Verständnis für das Schicksal der Zogajs und andere Asylwerber aufbringen können, ist hier kein Platz: "Das ist dumm. Man darf hier weder ins Positive noch ins Negative pauschalisieren. Es ist nicht jeder Fall in Ordnung, aber es ist auch falsch sich hinter Formalismen zu verstecken, wenn es einen Fall gibt, der ganz offensichtlich sehr in Ordnung ist", stellt Ex-Kulturminister Rudolf Scholten klar.

Friedl: "Werde sie weiterhin unterstützen"
"Ich hätte mir gewünscht, dass schon im Jahr 2007 einfach das Bleiben aus einem humanitären Grund gewährt worden wäre. Dann wäre uns vieles erspart geblieben und das Thema hätte nicht so polarisiert", betont Pfarrer Friedl. Er glaubt fest an die Rückkehr von Arigona und versichert, dass er der Familie auch in Zukunft helfen will. "Ich werde sie weiterhin unterstützen", so der Ungenacher Pfarrer.

Arigona selbst bedankte sich telefonisch bei den Teilnehmern für ihre Unterstützung.

Demonstration vor der Wiener Hofburg

(pc)

Kommentare

Demo Wo blieb die Demo, als vor Jahren damit begonnen wurde diesen Fall in die Länge zu ziehen ? Wo waren all die Demonstranten, als die Gesetze inkraft traten, die es jetzt zu exekutieren gilt ? Alles nur Heuchelei und von ehemaligen Politikern populistisch in Szene gesetzte Aktion. Der Balkan lässt grüßen.

@Bin_Maden: Re Ich habe NICHT Fr.Rosenkranz gewählt. Und wenn jemand in diesem Forum schon länger Postet, kennt er IHRE ANGRIFFE bzw. Verunglimpfung von anderen Postern bzw. der Namen. Da dies leider nicht zuur Debatte steht, habe ich auch keine Lust mehr

melden

@Bin_Maden: Re: Post v. 13.27 Uhr ...rechte Fuzzis...kleine lautstarke entbehrliche Minderheit..
mit dieser Ausdrucksweise GREIFEN SIE die anderen Personen an, deren Meinung SIE NICHT vertreten. Und das ist, wenn man Ihre "Wortmeldungen" ü´ber einen längeren Zeiraum verfülgt nicht das erste Mal, daß SIE andere Poster beschimpfen. Darum meine schriftliche Attacke an SIe. Außerdem war neine Entschuldigung ehrlich an Klugscheisser8 gemeint, ich hab es nicht nötig, mich bei irgendwem anzubiedern. ICH spiel hier sicher nicht den -wie von Ihnen zitiert -Farbenverkehrer, noch heiße ich Eva...

melden

Re: @Bin_Maden: Re: Post v. 13.27 Uhr jaja... Du kannst Dich drehen und winden wie Du willst, alleine in diesem Thread ist unüberlesbar, dass immer zuerst Du mit direkten und körperlichen Beschimpfungen wie "blind", "blöd" usw. daherkommst. "Kleine, aber lautstarke Minderheit" ist keine Beschimpfung. Oder willst Du etwa behaupten, dass Ihr mit 13% (EU-Wahl) oder 15% (Rosenkranz) die Majorität darstellt?

melden

@klugscheisser8:Re Muß Ihnen mit Ihrer Kritik recht geben. Ich habe mich leider wieder auf das verbale Niveau von Bin-Maden herabgelassen, dessen ureigenste und einzige Fähigkeit es ist, jeden Poster "schwach anzugehen" und nie direkt zu was Stellung zu nehmen, im Gegenteil, er verreisst und greif andre Poster immer nur an. Drum ist mit der Kragen geplatzt. Sorry

melden

Re: @klugscheisser8:Re ohje, das tut mir nun aber wirklich leid, ist grosser Schaden entstanden? Vielleicht solltest Du den obersten Kragenknopf offenlassen, dann passiert so etwas nicht so schnell.

melden

Re: @klugscheisser8:Re Und noch etwas, Deine anbiedernden Ausführungen sind einfach nur gelogen. Ich habe zuerst etwas ZUM THEMA gepostet (um 13h27), woraufhin Du mich frontal attackiertest (13h35) und mich ausgewiesen haben willst. Also spiel hier nicht den Farbenverkehrer, zumal leicht das Gegenteil beweisbar ist, Eva.

melden

@Bin_Maden: Sie kapierens nicht Sind SIE wirklich so BLIND oder einfach zu BLÖD (muß mich leider auf ihr verbales Niveau begeben) zum LESEN. Ich postete IHNEN schon EINMAL, dass ich eine GrossmeisterIN der Heimatverbundenheit - also WEIBLICH, falls SIE wissen was das ist, bin.
Einmals noch: ICH bin WEIBLICH - haben Sie`s jetzt geschnallt ??!!! Sie Obergscheiterl

melden

Re: @Bin_Maden: Sie kapierens nicht sorry Madame, diesen comment betreffs Deines geschlechtlichen Status habe ich nicht gelesen, bin nicht jeden Tag auf news.at. So stellst Du also gewissermassen eine Eva Braun für Arme dar. Dann noch mal viel Glück bei dieser Partei, welche im allgemeinen Frauen nur die traditionelle Rolle als Mutter und am Herd zugesteht.

melden

... ich versteh\' nicht warum sie\'s nicht endlich aufgegeben.

Ja, sie sind recht gut integriert. Zumindest das Mädel.
Ja, unser Staat sich ewig und 3 Tage lang Zeit gelassen um über die Familie zu entscheiden, anstatt schon nach 3-4 Jahren zu sagen: also so schauts auch mit euch.
Ja, sie tun mir auch leid. Einfach wird ihre Zukunft wohl nicht, machbar aber definitiv schon.

Aber, Asyl ist Asyl. Und im Falle der Zogajs hat sich das mit dem Asyl erledigt. Es gibt keinen Grund mehr ihnen Asyl zu gewähren.
Und, Gesetz ist nun mal Gesetz. Wo kämen wir denn da hin, wenn wir in jedem Fall der einigen ungerecht erscheint unsere Gesetzte, unsere Grundsätze, unseren Staat in Frage stellen würden?

Liebe Zogajs: Geht endlich. Es tut mir leid, aber was sein muss, muss sein.

melden

Re: ... ..Staat hat sich ewig und drei Tage...um über die Familie zu entscheiden. JEIN. Da die zogajs bzw. deren "Berater" (weiß Gott wer die ALLE bezahlt hat..) alle rechtl. Möglichkeiten des Einspruchs immer voll und immer gerade zum richtigen Zeitpunkt ausgeschöpft haben und jedes Mal das Ganze von vorne begann... Solange es solche Winkelberater- und Advokaten gibt, denen keiner eine Einschränkung auferlegt, wirds leider immer so weiter gehen und auch eine quasi "Staatserpßressung" als legal hingestellt werden.

melden

Re:Relation Dieser Verbale RÜLPSER von der Made der Nation hat gefehlt
Warum wir den noch NICHT ausgewiesen haben mit NK, AH usw. gemeinsam, wenn die eh ALLE von Österrich so angefressen sind. Die dürften glaube ich keinen abgehen

melden

Re: Re:Relation *lol* jaja, wichtig ist nur, dass der Grossmeister der "Heimatverbundenheit", ein echter Patridiot und Fuzzi erhalten bleibt, gell. Nachdem es nicht im Bereich Deiner intellektuellen Fähigkeiten liegt, argumentativ zu kontern, sehe ich mich gezwungen, auf der selben Schiene zu antworten, was anderes verstehst Du als propagandistischer Phrasendrescher nicht...

melden

Re: Re:Relation Meine Damen und Herren, wäre es möglich, sachlich zu argumentieren? Immer wieder fällt mir auf, dass auf das Thema komplett vergessen und stattdessen nur gegeneinander gestichelt wird, und nicht zu selten unter der Gürtellinie. Das ist weder zielführend noch Sinn und Zweck dieser Kommentarfunktion. Wenn jemand anderer Meinung ist, dann sollte man das auch akzeptieren können.

melden

Re: Re:Relation ja das wäre freilich der Idealfall, nur neigen halt die (offenbar leicht erregbaren) Anhänger der "sozialen Heimatpartei" dazu, sich in Beschimpfungen zu ergehen, gerade MyHomebound unterstellt gerne Dummheit, Blindheit etc. Man braucht nur unvoreingenommen nachlesen...

melden

Relation Hahaha, 200 bei der rechten Demo in der Rappgasse, 20 000 bei der Arigona Demo, also 100mal mehr, da könnt ihr rechten Fuzzis schreiben was ihr wollt - das ist einfacht Fakt. Ihr seid nur eine kleine, entbehrliche, aber lautstarke Minderheit

melden

Re: Relation Also mir persönlich gehen die 200 "rechten Recken" genauso am A**** vorbei wie 7.000 -20.000 "linke Zecken" (egal ob teilweise prominent oder nicht).

Jetzt hatte jeder seine Demo und damit sein demokratisches Recht auf freie Meinungsäusserung im öffentlichen Raum, und gut ist es.
Wer auch immer jetzt noch für oder gegen die Zogajs demonstrieren will, soll das bitte nach ihrer Ausreise im Kosovo machen.

melden

Re: Relation ja ja, aber es waren nur 7000 und davon wurden 6800 mit 10 euro geködert! zumindest ich hab einen zehner bekommen :-)

melden

Das Niveau der Multikulti Demonstrierer Man sieht es bei Postungs wie dieser Bin L(M)aden, hier handelt es sich um einen Verlierer die den ganzen Tag Zeit zum Posten und herum demonstrieren hat, und für dessen Überleben andere Steuern zahlen. Nur die Einwanderungspolitik die es bisher gibt zahlen ebenso Leistungsfähige Menschen, und auch wenn es nicht schön ist, dass Leute die Jahrelang auf eine Entscheidung warten abgeschoben werden. Es kann aber auch nicht sein dass es nur die Alternative Österreich gibt und sich diese Leute nicht auf ein anderes Leben vorbereiten und nur Asylwerbern Recht geben die akzeptierte Lösung ist. Also wir brauchen keine Multikulti Fanatiker egal ob 7 oder 20 tsd, 8 Millionen Menschen wollen eine ordentliche Lösung ohne Diktat von Asylwerbern und Multikultispinner

melden

auch interessant....(Fremdpost) zu dem unschuldigen Rehlein: niemand spricht von ihrem mobbing an einer behinderten mitschülerin, (wo bleibt das geheule der gutmenschen, was ja ihre angelegenheit wäre) vom ladendiebstahl, von der zechprellerei in einem cafe, ihr wortlaut: „wissen sie nicht, wer ich bin, ich bin DIE arigona“, vom angeblichen vergessen der bezahlung für die fahrschule usw. es kann ruhig etwas recherchiert werden in Frankenberg, wers nicht glaubt!
wo bleiben hier die argumente des herrn pfarrers und des ehe-onkels fonsi????? für euch linkslinke sind DIESE tatsachen wahrscheinlich erstunken und erlogen, blind wie ihr seid

melden

Re: auch interessant....(Fremdpost) ja solche Sachen werden doch irgendwie (vielleicht auch durch irgendwem) unter den Tisch GEDRÜCKT, damit ja die Öffentlichkeit nichts davon erfährt, was das Image der "Unschuldigen Rehaugen" verdrecken könnte. Und wenn das wahr ist, ist das KRIMINELL und PRÄPOTENT und dann aber AB in DEREN HEIMAT den KOSOWO OHNE MÖGLICHKEIT auf LEGALE Rückkehr.

melden

Befreit Grönland vom Packeis Der Platz um die Hofburg ist ja bekannt für Demos aller Art, schon seit Jahrzehnten, der Platz musste schon immer für nützliche Idioten herhalten. Ich rufe zur Demo "Befreit Grönland vom Packeis" auf, da kommen sicher auch welche.

melden

Re: Befreit Grönland vom Packeis Okay und ich mache eine Gegendemonstration dafür, dass man noch mehr Packeis nach Grönland bringt!

melden

Re: Befreit Grönland vom Packeis Okay, wiener123 und sidestep - ich bin beim Eisschleppen dabei, braucht nur noch einer von Euch ein gutes €-Argument für mich, dem hele ich beim Demonstrien :-)

Seite 1 von 3