Fussball von

Pep Guardiola und der Respekt:
Mario Mandzukic kritisiert Coach

Bayern-Boss lobt die Werte seiner Mannschaft - Ex-Stürmer schreibt Trainer diese ab

Pep Guardiola mit Mario Mandzukic © Bild: imago/MIS

Der FC Bayern fiebert nach dem klaren 3:1-Sieg im DFB-Pokal gegen den HSV bereits dem Liga-Schlager gegen Borussia Dortmund am Samstag entgegen. "Das Kribbeln ist groß. Solche Spiele genießen wir. Es wird sehr emotional", freut sich David Alaba, dem in Hamburg ein Traumtor gelang. Beim Duell mit dem BVB stehen auch die beiden Trainer im Fokus. Der emotionale Jürgen Klopp und Pep Guardiola, der Respektlose?

"Trainer und Mannschaft haben das fantastisch gemacht", jubelte Bayern-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge nach dem Erfolg gegen den HSV und lobt weiter: "Wir haben kein Spiel verloren. Wir sind trotzdem nicht arrogant, begegnen jedem Gegner mit Respekt. Das ist eine Charaktereigenschaft dieser Mannschaft."

"Er war respektlos mir gegenüber"

Genau diese Eigenschaft soll der Trainer aber nicht besitzen. Das sagt zumindest Mario Mandzukic. Der Kroate, der den FC Bayern im Sommer Richtung Atletico Madrid verließ, erregte mit einem Interview mit der kroatischen Zeitung "Sportske Novosti" große Aufmerksamkeit. "Er (Guardiola, Anm.) war respektlos mir gegenüber und sein Verhalten hat gezeigt, wie sehr er mich loswerden wollte", sagte der 28-Jährige darin etwa.

Mandzukic schaut böse
© Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images Mario Mandzukic tritt gegen Pep Guardiola nach

Mandzukic ärgert sich immer noch über die Behandlung, die ihm in München unter dem katalanischen Erfolgscoach zuteil wurde. "Er hat mich enttäuscht. Guardiola war nicht fair zu mir", so der Stürmer, der in zwei Jahren insgesamt 48 Pflichtspieltore für den FCB geschossen hat. Guardiola hätte nicht gewollt, dass er Torschützenkönig werde und ließ ihn deswegen am Ende der Saison nicht mehr spielen.

Pep Guardiolas Fehler

Der kroatische WM-Teilnehmer kritisiert auch fehlende Offenheit seines Ex-Trainers: "Ich hätte es ihm hoch angerechnet, wenn er zu mir gekommen wäre und gesagt hätte: Mario, du passt nicht zu meiner Spielidee, ich brauche einen anderen Angreifer."

Die Kritikpunkte am Münchner Meistermacher sind nicht neu - Mandzukic hat sie zumindest schöner formuliert. Über fehlende Wertschätzung und Mumm seitens Guardiola beschwerte sich einst auch Zlatan Ibrahimovic, damals aber mit deutlich klareren Worten: "Er ist feige. Guardiola hat keine Eier", tönte der nunmehrige PSG-Star.

Angesichts der gleichen Vorwürfe darf man gespannt sein, ob diesmal eine Antwort des Katalanen folgt.

Kommentare