Pensionistin betrogen: Trickbetrügerin brachte 86-jährige Kärntner um 4.000 Euro

Gab sich bei Pensionistin als eine Verwandte aus Weitere Geldforderung ließ das Opfer stutzig werden

Eine Trickbetrügerin hat einem 86-jährigen Kärntner Pensionisten 4.000 Euro abgeknöpft. Wie die Polizei mitteilte, erhielt der Klagenfurter vor einigen Tagen einen Anruf einer Frau, die sich als Verwandte ausgab und sich nach seinem Befinden erkundigte. Der scheinbar netten Geste folgte schon am Tag darauf eine handfeste Forderung: Die Frau meldete sich erneut und bat dringend um 5.000 Euro. 4.000 Euro bekam sie.

Eine weitere Geldforderung aber ließ den Geschädigten stutzig werden. Nach der ersten Geldübergabe nämlich rief die unbekannte Täterin abermals an. Sie habe sich "vertan" und brauchte in Wirklichkeit 15.000 Euro, sagte sie. Der Pensionist lehnte aber jede weitere Unterstützung ab, schöpfte Verdacht und erstattete am Sonntag Anzeige. (apa)