Pensionist tötet sich und kranke Ehefrau:
Beide Senioren wollten aus Leben treten

NÖ: 80-Jähriger erschießt zuerst Gattin und dann sich 78-Jährige litt seit 15 Jahren an schweren Krankheit

Pensionist tötet sich und kranke Ehefrau:
Beide Senioren wollten aus Leben treten © Bild: APA/Hochmuth

Ein Pensionist hat in Wiener Neustadt seine Ehefrau und dann sich selbst erschossen. Die 78-Jährige hatte laut Landeskriminalamtes NÖ seit 15 Jahren an einer schweren Krankheit gelitten. Das Paar hat einen Abschiedsbrief hinterlassen. Die Leichen wurden in ihrem Haus von der Tochter gefunden. Gestorben sind die beiden Senioren wahrscheinlich bereits am Sonntag.

Ein weiterer Täter kann laut LKA ausgeschlossen werden. Der 80-Jährige habe den Revolver legal besessen. Er dürfte zuerst seine Frau mit der Waffe erschossen und sich dann anschließend selbst durch einen Schuss in die Brust getötet haben. "Die beiden wollten gemeinsam aus dem Leben scheiden", so ein Ermittler.

(apa/red)