Pechsträhne für den KAC geht weiter:
Tabellenführer verliert gegen Linz mit 3:4

EBEL: Vienna Caps unterlagen im Penaltyschießen Siege für VSV, Red Bull Salzburg und Graz 99ers

Pechsträhne für den KAC geht weiter:
Tabellenführer verliert gegen Linz mit 3:4 © Bild: GEPA/Jannach

Tabellenführer KAC bleibt in der Erste Bank Eishockey Liga weiter auf der Verliererstraße. In der 29. Runde der Erste Bank Eishockey Liga, die nur Auswärtserfolge brachte, kassierten die Kärntner vor eigenem Publikum gegen die Linzer Black Wings beim 3:4 die vierte Niederlage in Folge, ließen sich dabei eine 3:1-Führung noch aus der Hand nehmen.

Die zweitplatzierten Salzburger konnten den Rückstand auf den KAC auf acht Punkte verringern, sie feierten nach drei Auswärtsniederlagen en suite in Ljubljana einen 4:3-Erfolg nach Verlängerung. Auch die Vienna Capitals konnten von der KAC-Niederlage profitieren, sie unterlagen Szekesfehervar nach Penaltyschießen zu Hause allerdings mit 2:3. Damit endete auch eine Serie von 12 Heimspielen ohne Niederlage.

Viel Mühe hatte der viertplatzierte VSV, der bei Tabellenschlusslicht Jesenice 4:3 siegte. Die Kärntner, die am Dienstag das Derby beim KAC gewonnen hatten, lagen allerdings fast immer in Führung und kassierten das dritte Tor erst fünf Sekunden vor dem Ende. Damit sicherten die Villacher ihren vierten Tabellenplatz ab. Im fünften Spiel des Abends feierten die Graz 99ers vor 7.000 Zuschauern in Zagreb einen 2:1-Erfolg und bleiben damit weiterhin Fünfter.

(apa/red)