Paul McCartney von

Auf Kurzbesuch in Wien

Ex-Beatle eröffnete Ausstellung seiner verstorbenen Ehefrau Linda im Kunsthaus

Paul McCartney - Auf Kurzbesuch in Wien

In Anwesenheit des Ex-Beatles Paul McCartney ist Mittwoch Abend im Kunsthaus Wien eine Ausstellung mit Linda McCartneys Fotografien eröffnet worden. Laut einer Aussendung sagte der Popstar über seine verstorbene Frau: "Sie sorgte dafür, dass man sich wohlfühlt; sie sorgte dafür, dass ich mich wohlfühlte. Sie zeigte mir den Wert eines entspannten Lebens. Linda war eine vollkommen ungezwungene Persönlichkeit, sie hatte viel Humor, sie war liebevoll und warmherzig. Und all das sieht man in ihren Arbeiten.“

Linda McCartney, 1941 in New York als Linda Eastman geboren und 1998 in Tucson, Arizona, gestorben, war eine Fotografin aus Leidenschaft. Ihre Begeisterung für die Musik ließ sie zunächst in die Musikszene zwischen New York, Kalifornien und London eintauchen. Ihre Porträts von Stars wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Aretha Franklin oder Simon & Garfunkel prägen unser Bild der "Swinging Sixties". Die auf diesen Fotos spürbare Atmosphäre von Nähe und Vertrauen macht ihre Porträtkunst unverwechselbar.

Konzert in drei Wochen

Paul McCartney tritt am 27. Juni im Wiener Ernst-Happel-Stadion auf. Es ist die vierte Show des Popstars in der Bundeshauptstadt, zuletzt gastierte er 2003 im Rahmen der "Back To The World"-Tour in der Stadthalle. Bei der diesjährigen "Out There!"-Tour will McCartney Songs aus allen Phasen seiner Karriere performen. Der Brite will heuer in einigen Ländern sein Live-Debüt geben, etwa am 22. Juni im Nationalstadion in Warschau (Polen), hieß es auf der Internetseite des 70-Jährigen.

Kommentare