Partnerwahl von

Ehrlichkeit, Treue und Humor
in Beziehungen gesucht

Welche Kriterien bei der Suche nach dem und der Richtigen ausschlaggebend sind

Glückliches Paar © Bild: Thinkstock/iStockphoto

Immer wieder ist vom Werteverfall die Rede und dass Singles eher auf materielle Faktoren bei der Partnerwahl wert legen. Eine neue Umfrage zeigt allerdings, dass der Charakter nach wie vor ausschlaggebend ist. Oberflächlichere Kriterien wie ein attraktives Äußeres oder insbesondere ein hohes Einkommen stellen sich als deutlich weniger wichtig heraus.

Eine Befragung unter 1.000 Österreichern vom Partnerportal FriendScout24.at zeigt, dass über 80 Prozent der Österreicher Ehrlichkeit, Treue und Humor immer noch als wichtigste Eigenschaften des Traumpartners sehen. Eine ganz besondere Rolle spielt für die Befragten das Thema Ehrlichkeit – für 88 Prozent der Frauen und 85 Prozent der Männer darf der Traumpartner kein „Dampfplauderer“ sein.

Männern ist Aussehen wichtiger

Punktgleich auf Platz zwei wählen 82 Prozent der Österreicher die Treue und den Humor. Für immerhin drei Viertel der Befragten gehört zudem Intelligenz zum perfekten Mann beziehungsweise zur perfekten Frau. Auf der Skala folgen Interesse an der eigenen Person, Gemeinsamkeiten (gleiche Hobbies/Interessen), Leidenschaft, Sinn für Romantik und dann Attraktivität. Wenig überraschend: Die Herren legen mehr Wert auf die Optik als die Damen. So sagen zwei Drittel: „Meine Traumpartnerin sollte ein gutes Aussehen mitbringen“. Sonst sind sich Frauen und Männer in ihren Vorstellungen weitgehend einig.

Unterschiede zwischen Alt und Jung

Im Altersschnitt gibt es allerdings einige Unterschiede - besonders die 14- bis 29-Jährigen heben sich in einigen Punkten deutlich ab. Ihnen sind Interesse des Partners an ihnen, Attraktivität und Finanzlage wesentlich wichtiger als den Älteren. Trotzdem legen auch sie am meisten Wert auf Ehrlichkeit, Treue und Humor.

Rentner wollen ihren Alltag teilen

Die meisten Eigenschaften nehmen in ihrer Bedeutung mit steigendem Alter ab. Am auffälligsten ist dies beim Thema Leidenschaft: Während sich 71 Prozent der 14- bis 29-Jährigen einen leidenschaftlichen Partner wünschen, sind es bei der Generation 70-Plus nur noch 40 Prozent. Einzig bei dem Wunsch nach gemeinsamen Interessen liegt der Wert bei den Älteren mit 70 Prozent minimal höher als beim Durchschnitt.

Kommentare