Wie man die große Liebe findet

Suche nach dem Glück: Flirtcoach gibt Tipps, wie man den Traumpartner anzieht

Den Traumpartner zu suchen kann ganz schön anstrengend sein. Der Berliner Flirtcoach Julia Mattes erklärt, was einem dabei das Leben erleichtert.

von Mann flüstert Frau etwas ins Ohr © Bild: Thinkstock/Stockbyte

Julia Mattes ist ein Profi in Liebesdingen. Sie hilft Menschen in liebesbedingten Problemsituationen. Auch für Partnersuchende hat sie einige Tipps parat. Grundlegend meint sie: "Das Allerwichtigste um die große Liebe zu finden, ist meiner Meinung und Erfahrung nach, dass du die Liebe zuerst mal in dir selbst findest. Das ist der erste Schritt." Es geht also darum, sich selbst zu mögen, wie man ist. Nur dann könne man auch jemand anderen akzeptieren - mit all seinen guten und schlechten Seiten. "Sonst doktert man immer nur am anderen herum."

Wie sollst du sein?

Ebenfalls wichtig: sich ein Bild davon zu machen, was man eigentlich für einen Menschen an seiner Seite will. Viele suchen einfach irgendeinen Partner, kritisiert Mattes. "Je klarer du bist, je genauer du visualisierst, wenn du möchtest, desto größer ist die Chance, deine große Liebe zu finden." Dabei gilt es natürlich offen zu bleiben. Hat der Flirtpartner blonde anstatt den gewünschten dunklen Haaren, dann sollte das kein Grund sein, diesen sofort abzuschreiben.

Wo find ich dich?

Auch die Location spielt bei der Partnersuche eine große Rolle. Wer einen tierlieben Partner möchte, findet ihn vielleicht im Park. Wer sich einen sportlichen Menschen wünscht, könnte einen Fitnesskurs besuchen. "Sich bewusst da aufhalten, wo die große Liebe sein kann. Aktiv werden! Nicht zu hause sitzen und hoffen, dass da jemand kommt. Rausgehen!", rät die Expertin.

Was willst du, was will ich?

Wenn ein geeigneter Kandidat gefunden ist, heißt es, Karten auf den Tisch legen. Denn über die wirklich wichtigen Themen der Zukunft - etwa Kinder oder Leben im Ausland - sollten sich die Partner einig sein. Wenn die Vorstellungen schon am Anfang der Beziehung zu weit auseinander gehen, lässt sich später nur noch schwer ein Kompromiss finden. "Beide sollten schon am Beginn klar machen: Möchte ich Partnerschaft? Möchte ich eine Partnerschaft mit Kind? Welche Art von Partnerschaft möchte ich überhaupt leben?", so Mattes. Stimmen die Vorstellungen überein, dann steht auch der großen Liebe nichts mehr im Weg.

Kommentare