Parken in Wien von

Kurzparken wird teurer

Alte Parkscheine verlieren ab 1. März Gültigkeit - Umtausch gegen Aufpreis möglich

Parken in Wien - Kurzparken wird teurer © Bild: APA/Gindl

Die Belastungen für Autofahrer nehmen kein Ende: Ab 1. März werden in Wien die Kurzparkzonen-Tarife empfindlich erhöht. Jene Parkscheine, die noch nach dem derzeitigen Tarif gekauft wurden, verlieren ihre Gültigkeit. Sie können umgetauscht werden, allerdings nur gegen den entsprechenden Aufpreis, so das Büro von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou.

Wer bis zu 30 "alte" Parkscheine sein Eigen nennt, kann diese bis 31. Mai gegen Aufzahlung in 200 Trafiken bzw. in den Vorverkaufsstellen der Wiener Linien umtauschen. Bis Ende August können die Scheine dann nur noch in allen Stadtkassen der MA 6 gegen Aufzahlung umgetauscht oder auch zurückgegeben werden. Wer mehr als 30 Parkscheine besitzt, kann diese - ebenfalls bis Ende August - in der Stadthauptkasse im Rathaus umtauschen bzw. retournieren.

Bis Ende August gibt es außerdem die Gelegenheit, in der Stadthauptkasse ältere Parkscheine als jene mit dem aktuell gültigen Tarif zurückzugeben bzw. einzutauschen. Sogar Exemplare mit Schilling-Aufdruck bzw. doppelter Preisauszeichnung (Euro-Schilling) werden noch genommen. Die Rückgabe kann auch per Post unter Bekanntgabe der Bankverbindung erfolgen, hieß es in der Aussendung.

Automatische Umstellung beim Handyparken
Beim Handyparken erfolgt die Umstellung automatisch. Ab 1. März kostet das Parken in einer kostenpflichtigen Zone pro halber Stunde einen Euro statt bisher 60 Cent. Eine Stunde schlägt mit zwei Euro zu Buche. Für 90 Minuten muss man drei Euro, für zwei Stunden vier Euro berappen. Kurzparker, die nur zehn Minuten stehen bleiben, können ihr Fahrzeug weiterhin gratis abstellen.

Mit Anfang März wird außerdem der Tarif für das Parkpickerl gesenkt. Für eine ein Jahr lang gültige Parkberechtigung werden dann nur mehr rund 179 statt derzeit noch 194 Euro verrechnet. Pickerlinhaber, die bereits jetzt eine Parkberechtigung über den 1. März hinaus besitzen, erhalten ein Guthaben über die Differenz. Diese wird beim nächsten Parkpickerl-Antrag angerechnet. Beträgt das Guthaben mehr als fünf Euro, dann kann man sich das Geld auch bar ausbezahlen lassen.