200 Parkpickerl-Anträge

Ansturm schon am ersten Tag - Meisten Anmeldungen in Meidling durchgeführt

von Parken in Wien - 200 Parkpickerl-Anträge © Bild: APA/Pfarrhofer

Abgesehen von Meidling zeigten sich auch die Ottakringer mit 51 Anträgen eher antragsfreudig. Langsamer dürften es die übrigen Neo-Pickerlbezirke angehen: In Hernals wurden gestern 33 Anträge gezählt, in Rudolfsheim-Fünfhaus 23. Penzing bildete mit 21 ausgefüllten Formularen das Schlusslicht. Grundsätzlich zeigte bereits der Starttag, dass die Mehrheit das Pickerl über Internet anfordert. 145 Anträge gingen online ein, 45 Menschen erschienen persönlich bei ihrem jeweiligen Bezirksamt.

Laut Bubak entsprechen die Zahlen durchaus den Erwartungen. "Erfahrungsgemäß läuft das eher langsam an und steigert sich dann gegen Ende", versicherte er. Die Aufkleber, die Anrainern trotz Kurzparkzone ein dauerhaftes Abstellen ihres Autos im Bezirk ermöglichen, werden erst mit Inkrafttreten der Gebührenausweitung zugestellt. Als Termin dafür ist nach wie vor der 1. Oktober vorgesehen. Sollte sich dieses Datum aufgrund längerer Vorlaufzeiten nicht ausgehen, wird auf den 1. November verschoben.

Kommentare

aufzeig

es ist kein Ansturm auf das gehasste Parkpickerl ,eher will man nicht vor seiner Haustüre abgestraft werden ohne dem Zeugs.Die Wahl hatte man ja nicht.....

Seite 1 von 1