Fakten von

Paris versteigert zentnerweise
"Liebesschlösser" für guten Zweck

Vorhängeschlösser an Brücken sind in der Stadt der Liebe ein Problem

Sogenannter Liebesschlösser werden in Paris bald zentnerweise für einen guten Zweck versteigert. Bei der Auktion werden unter anderem 15 mit Vorhängeschlössern vollgepackte Geländerteile von Brücken angeboten - mit einem Gewicht von bis zu einer halben Tonne, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Die Erlöse der Auktion am 13. Mai gehen an Hilfsorganisationen, die sich für Flüchtlinge einsetzen.

Verliebte Paare hängen vielerorts als Zeichen ihrer Treue Vorhängeschlösser an Brückengeländer. In der Stadt der Liebe wurde das zu einem echten Problem: Das Gewicht der Schlösser belastet die Brücken - abgesehen davon, dass viele mit Schlössern vollgehängten Brückengeländer nicht gerade als ansehnlich empfinden.

Die Pariser Stadtverwaltung entfernt die Liebesschlösser deswegen regelmäßig, immer wieder werden ganze Geländerteile abmontiert. An der Brücke Pont des Arts am Louvre-Museum wurden einmal 45 Tonnen Metall entfernt, an der Brücke Pont de l'Archeveche 20 Tonnen.

Kommentare