Paradies für Nichtraucher: Königreich Bhutan erstes nikotinfreies Land der Welt

Bis 17. Dezember werden alle Tabakbestände zerstört Umfrage: Was halten Sie von Österreichs Rauchverbot?

Das Himalaya-Königreich Bhutan will als erstes Land der Welt vollständig nikotinfrei werden. Auf Anordnung der Regierung werde der Verkauf von Tabakprodukten vollständig verboten, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Bis zum 17. Dezember müssten Geschäfte, Hotels, Restaurants und Bars ihre Tabakbestände vernichten.

Wer nach diesem Datum noch Tabak verkauft, muss mit einer Geldstrafe von umgerechnet 175 Euro rechnen. Das durchschnittliche Monatseinkommen in Bhutan beträgt etwa neun Euro.

"Wir haben der Weltgesundheitsorganisation mitgeteilt, dass wir das erste rauchfreie Land der Erde werden", sagte Sangay Thinley vom Gesundheitsministerium der Nachrichtenagentur AFP. Der Genuss von Tabak wird nicht unter Strafe gestellt. Allerdings werden die Raucher unter den 735.000 Bürgern von Bhutan Probleme haben, an Zigaretten zu gelangen. In dem Bergstaat wird kein Tabak angebaut. Er wurde bisher importiert. Dies ist künftig aber verboten.
(apa)