"Our Earthly Pleasure": Zweites Album von Maximo Park ist härter und amerikanischer

Selbstdefinition: "Mischung aus Pumpkins und Smiths"

"Our Earthly Pleasure": Zweites Album von Maximo Park ist härter und amerikanischer

Maximo Park geben sich keine Blöße: Nach dem überaus erfolgreichen Debüt "A Certain Trigger" haben die Indie-Popper aus Newcastle mit "Our Earthly Pleasure" ein starkes zweites Album eingespielt. "Wie eine Mischung aus den Smashing Pumpkins und den Smiths", sagt Sänger Paul Smith über die CD.

"Our Earthly Pleasure" entstand in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Gil Norton (Foo Fighters, Pixies). Vermutlich tendiert der Sound schon deshalb mehr in Richtung US-Rock. Aber Maximo Park klingen trotzdem noch immer englisch und kantig genug. Nur sind die Melodien diesmal überlegter aufgetragen, die Kompositionen ausgereifter, die Texte noch besser formuliert. "Und es ist definitiv heavier als unser erstes Album", meint Smith in einem von der Plattenfirma verbreiteten Interview.

Maximo Park wurde 2001 von den Freunden Duncan Lloyd (Gitarre), Archis Tiku (Bass), Tom English (Drums) und Lukas Wooller (Keyboard) gegründet. Über die damalige Freundin des Schlagzeugers stieß Smith als Frontman dazu. "A Certain Trigger" zählte zu den besten Veröffentlichungen 2005, vier Singles schossen in die Top 20 der britischen Charts. Mehr als eine halbe Million Mal verkaufte sich der Longplayer. "Wir sind sehr stolz auf unser Debüt, aber wir wollten das eben nicht nochmal machen", so der Sänger. (apa/red)