Fakten von

Oststeirischer Bub von Pferd getreten und schwer verletzt

Wallach traf Dreijährigen am Kopf

Ein dreijähriger Bub ist am Sonntagabend in der Oststeiermark von einem Pferd getreten und schwer verletzt worden. Die Mutter des Kindes wollte den 18-jährigen Wallach von einem Anhänger laden, als das Tier plötzlich austrat. Der Sohn musste mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen werden, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag mit.

Das Unglück geschah gegen 19.30 Uhr in Ludersdorf-Wilfersdorf nahe Gleisdorf (Bezirk Weiz). Als die 37-jährige Oststeirerin am Gelände eines Reiterhofes den Wallach vom Anhänger holte, hielt sich auch der Bub in der Nähe auf. Er wurde vom Pferd am Kopf getroffen. Warum das Tier austrat, ist noch nicht geklärt.

Kommentare