Oscars 2012 von

Landung der "Oscar 1"

35 Zentimeter hoch und vier Kilogramm schwer: Statuen aus Chicago eingetroffen

Oscars 2012 - Landung der "Oscar 1" © Bild: APA/EPA

Die Oscars sind am Donnerstag in Hollywood eingetroffen. Die 42 Statuen, die Ende Februar vergeben werden, sind aus Chicago eingeflogen worden. Als heißeste Anwärter für die Auszeichnung gelten weiterhin Martin Scorseses Kino-Spektakel "Hugo Cabret" und der Stummfilm-Überraschungshit "The Artist".

Die zunächst namenlosen Trophäen werden seit Jahrzehnten in einer Firma in Chicago hergestellt, berichtete das Internetportal "OnTheRedCarpet.com". An Bord eines Linienflugzeugs ging es von dort nach Kalifornien. Tom Sherak, Vorsitzender der Oscar-Akademie, begleitete die kostbare Fracht auf dem Flug, der scherzhaft "Oscar 1" genannt wurde.

Die Statuen sind 35 Zentimeter hoch und knapp vier Kilogramm schwer. Unter einer Schicht aus 24-karätigem Gold verbergen sich Silber, Nickel, Kupfer und Zinn. Oscar ist ein Ritter, der auf einer Filmspule steht und sich auf ein Schwert stützt. Der begehrteste Filmpreis der Welt wird am 26. Februar in Hollywood zum 84. Mal vergeben. Erst nach der Gala-Show werden die Namen der Gewinner in den Sockel eingraviert.