ORF von

Zweiter Fall Pelinka?

Neue Büroleiterin von Finanzdirektor Grasl war früher für FPÖ und BZÖ tätig

ORF - Zweiter Fall Pelinka? © Bild: APA/Jäger

Die Grünen orten einen zweiten Fall Pelinka im ORF. Grund dafür ist die Bestellung Christine Lackners zur Büroleiterin von ORF-Finanzdirektor Richard Grasl. Lackner war einst Sprecherin von FPÖ-Minister Mathias Reichhold und BZÖ-Minister Hubert Gorbach. Danach war sie für die PR-Agentur Peter Hocheggers tätig, der zuletzt in der Korruptionsaffäre um die Telekom Austria für Aufsehen sorgte.

Im ORF weist man die Kritik zurück: Die beiden Bestellungen seien nicht miteinander vergleichbar. Die Grüne Verfassungssprecherin Daniela Musiol äußerte in der Tageszeitung "Der Standard" jedoch die Sorge, "dass der ORF von Netzwerken benützt und Opfer von parteipolitischem Einfluss wird".

Lackners Bestellung ist ORF-intern bereits über die Bühne, die entsprechenden Verträge sind unterschrieben. Die neue Büroleiterin des Kaufmännischen Direktors wird am 16. April ihren Dienst und damit die Nachfolge von Roland Weißmann antreten, der seit Jänner als "Chefproducer Fernsehen" in der Kaufmännischen Direktion tätig ist.

ORF: Nicht mit Fall Pelinka vergleichbar
Die Bestellung sei nicht mit der verhinderten Bestellung des SPÖ-Stiftungsrats Niko Pelinka vergleichbar, die rund um den Jahreswechsel für heftige Auseinandersetzungen gesorgt hatte, heißt es im ORF. Lackner sei sieben Jahre aus der Politik draußen, sei nie in parteipolitischer Funktion und bei der damals erfolgreichen PR-Agentur Hocheggers eine von 130 Mitarbeitern gewesen. Und Lackner wechsle auch nicht direkt aus dem ORF-Aufsichtsgremium auf den Büroleiterposten bei Grasl. Die ehemalige Minister-Sprecherin arbeitete zuletzt bei einer Pharma-Firma im Public Affairs-Bereich.

Finanzdirektor Grasl erklärte, Lackner bringe "als gelernte Juristin mit Medienerfahrung die nötigen Qualifikationen mit, und sie hat sich nach korrekter Ausschreibung und dem Hearing klar gegen die anderen Bewerber durchgesetzt". Darüber hinaus wollte der Kaufmännische Direktor die Bestellung nicht näher kommentieren.

Kommentare

Korrupte Schweine!!!!!!!!!!!!!!! ORF ist ein Lachnummer, ahnungslose, antitalentierte Lügner und Diebe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und dafür zahle ich 30€/Monat eine Frechheit!!!!!!! Die scheisseste Sender aller Zeiten, Dancing C-Promis und Heinzl, absolut niveaulos!!!!!!!!!!!!!

simm1111

der ORF von Netzwerken benützt und Opfer von parteipolitischem Einfluss wird\". Na da kommt die Grüne aber sehr früh drauf, wo hat die denn bisher gewohnt, auf den Fidschi-Inseln??

Seite 1 von 1