"Licht ins Dunkel" von

„Promi-Millionenshow“:
200.000 Euro für „Licht ins Dunkel“

Christina Stürmer, Stephan Eberharter, Harry Prünster und Michael Ostrowski

  • Promi-Millionenshow
    Bild 1 von 11 © Bild: ORF/Milenko Badzic

    Promi-Millionenshow

    Michael Ostrowski; Christina Stürmer; Armin Assinger; Stefan Eberharter; Harry Prünster

  • Promi-Millionenshow
    Bild 2 von 11 © Bild: ORF/Milenko Badzic

    Promi-Millionenshow

    Harry Prünster; Christina Stürmer; Michael Ostrowski; Stefan Eberharter

Als regelrechte Vielwisser entpuppen sich Christina Stürmer, Stephan Eberharter, Harry Prünster und Michael Ostrowski bei Armin Assingers „Promi-Millionenshow“. Insgesamt erspielen sie 200.000 Euro für die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“. Mit Hilfe des Telefonjokers und der richtigen Antwort A auf die 15. Frage „Welche begehrte Trophäe besteht aus 18-karätigem Gold sowie zwei Ringen aus Malachit am Sockel? (A: FIFA-WM-Pokal, B: Oscar, C: Goldene Palme, D: Grammy-Trophäe)“ steuerte Stephan Eberharter 75.000 Euro zur Gewinnsumme bei.

Der Gewinn wurde von „Licht ins Dunkel“-Geschäftsführerin Christine Tschürtz-Kny und ORF-„Licht ins Dunkel“-Chefin Sissy Mayerhoffer entgegengenommen. Sissy Mayerhoffer, Leiterin des ORF-Humanitarian-Broadcasting: „Ich freue mich, dass wir mit SPAR einen langjährigen Partner als Sponsor für diese Ausgabe der 'Promi-Millionenshow' am 'Licht ins Dunkel'-Aktionstag gewinnen konnten, und bedanke mich für die großzügige Unterstützung, die auch ein Zeichen der Solidarität und sozialen Verantwortung ist! 200.000 Euro gehen auf das Aktionskonto von 'Licht ins Dunkel' – Geld, mit dem wir viel Gutes bewirken und vielen Familien in Österreich eine Last von den Schultern nehmen können. Danke!“

Promis erspielen 200.000 Euro für „Licht ins Dunkel“

Neben Stephan Eberharters 75.000 Euro kamen weitere 25.000 von Christina Stürmer dazu. Sie wusste unter Zuhilfenahme des 50/50-Jokers die richtige Antwort C auf die Frage „Wie nennen die Australier ein Kängurujunges? (A: Chandler, B: Phoebe, C: Joey, D: Rachel)“.

„Wie wird im Billardjargon die Queue-Hilfe zum besseren Erreichen des Spielballs genannt? (A: Oma, B: Opa, C: Papa, D: Mama)“ – mit dem Telefonjoker und der richtigen Antwort A bescherte Michael Ostrowski „Licht ins Dunkel“ 50.000 Euro.

Ebenso viel kam auch von Harry Prünster dazu, der die Frage „Welcher Schriftsteller unternahm in den 1920er Jahren eine Skitour von Schruns bis Galtür? (A: Gabriel García Márquez, B: Jules Verne, C: Heinrich Böll, D: Ernest Hemingway)“ mit der richtigen Antwort D lösen konnte.

Der Fragenbaum zur „Promi-Millionenshow“

Auch bei der ORF-„Promi-Millionenshow“ umfasste der Fragenbaum wieder 15 Wissensfragen aus verschiedenen Gebieten und reichte bis zur 75.000-Euro-Frage.

Frage 1: 100 Euro
Frage 2: 200 Euro
Frage 3: 300 Euro
Frage 4: 400 Euro
Frage 5: (Gewinnstufe) 500 Euro
Frage 6: 1.000 Euro
Frage 7: 2.000 Euro
Frage 8: 4.000 Euro
Frage 9: 6.000 Euro
Frage 10: (Gewinnstufe) 10.000 Euro
Frage 11: 15.000 Euro
Frage 12: 25.000 Euro: Christina Stürmer
Frage 13: 35.000 Euro
Frage 14: 50.000 Euro: Harry Prünster und Michael Ostrowski
Frage 15: 75.000 Euro: Stephan Eberharter

Kommentare