ORF-Chef Mück in TV-MEDIA: Thurnher wird Wahl-Konfrontationen im Herbst moderieren

Beliebte ZiB-Starmoderatorin löst Oberhauser ab

"Zeit im Bild 2"-Moderatorin Ingrid Thurnher moderiert die ORF-Konfrontationen der Spitzenkandidaten zur Nationalratswahl im Herbst. Dies berichtet TV-MEDIA in der aktuellen Ausgabe unter Berufung auf ORF-Chefredakteur Werner Mück. Thurnher, die als kompetente Interviewerin und Publikumsliebling gilt und gleich mehrfach mit dem Fernsehpreis "Romy" ausgezeichnet wurde, löst damit ORF-Sportchef Elmar Oberhauser ab, der noch vor vier Jahren die Wahlkonfrontationen moderierte.

Erst in der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass die renommierte Ö1-Radiojournalistin Gabi Waldner die ORF-Sommergespräche mit den Parteichefs leiten und in dieser Rolle Armin Wolf ablösen wird. Über die Informationspolitik sowie den Umstand, dass bei den "Sommergesprächen" heuer kein Fernsehjournalist zum Zug kommt, gab es Kritik von Seiten der "ZiB"-Redakteure. Mit der Entscheidung für Thurnher könnte Mück nun wieder für "Befriedung" gesorgt haben. "Mit Ingrid Thurnher und Gabi Waldner setzen wir auch ein Zeichen, dass Politik nicht nur unter Männern diskutiert und ausgetragen wird", zitiert TV-MEDIA den ORF-Chefredakteur.

(apa/red)