Fakten von

Olympia: Kondom-Rekord vor Spielen in Rio

10.500 Athleten sollen 450.000 kostenlose Kondome bekommen - 42 pro Person

Die Olympischen Spiele in Brasilien haben noch nicht begonnen, einen Rekord aber gibt es schon zu vermelden: In Rio de Janeiro sollen so viele Kondome an die Sportler verteilt werden wie nie zuvor bei Olympia. Die rund 10.500 Athleten sollten 450.000 kostenlose Kondome bekommen, kündigte ein Sprecher des Organisationskomitees am Donnerstag an. Damit erhält jeder Sportler im Schnitt 42 Kondome.

Die Verhütungsmittel sollten ab dem Tag der Eröffnung des Olympischen Dorfes am 24. Juli an die eintreffenden Sportler aus aller Welt verteilt werden, sagte Lucas Dantas der Nachrichtenagentur AFP. "Man kann nie genug davon haben", scherzte er - um dann ernsthaft anzuführen: "Brasilien wirbt für sicheren Sex und Sportler sind nun einmal ein Vorbild für die allgemeine Bevölkerung. Sie können eine bedeutende Rolle im Kampf gegen Aids spielen."

Das in Brasilien grassierende Zika-Virus wird - neben Moskitos - auch durch Geschlechtsverkehr übertragen. Es führt bei Babys von infizierten Schwangeren zu schweren Gesundheitsschäden. Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro finden vom 5. bis zum 21. August statt.

Kommentare