Sotschi von

Hosp erfreut über würdige Atmosphäre

Österreicherin wurde mit Silbermedaille in Super-Kombination ausgezeichnet

Nicole Hosp © Bild: APA/Fohringer

Auch am zweiten Tag der Alpin-Bewerbe bei den Olympischen Winterspielen ist auf der Medal Plaza in Sotschi die österreichische Flagge gehisst worden. Nicole Hosp erhielt auf der großen Bühne vor dem Olympischen Feuer die Silbermedaille in der Super-Kombination.

Für die Tirolerin war es die zweite Medaillenfeier nach jener für Slalom-Silber 2006 in Turin. Stimmungsvoller war für sie auf jeden Fall jene vor dem wieder gut gefüllten Platz im Zentrum des "Coastal Cluster". "Damals war die Siegerehrung im Ziel, da war eigentlich gar nichts los. Hier ist es was ganz anderes", freute sie sich über die würdige Atmosphäre.

Nicole Hosp
© APA/Fohringer

"Man genießt den Moment"

"Man genießt den Moment, dass man oben stehen darf, dass die ganzen Leute da sind, dass man die Medaille umgehängt bekommt", beschrieb Hosp ihre Gefühlswelt. Immerhin hat sie acht Jahre warten müssen, "eine extrem lange Zeit. Aber es hat sich gelohnt".

"Bei der Autofahrt ist es ein bisschen gesickert"

Die Autofahrt von den Bergen zum Zeremonienplatz an die Küste hat ihr erstmals auch Zeit für sich selbst gegeben. "Es war bisher wenig Zeit zum Genießen. Ich war zehn Minuten im Zimmer zum Duschen, dann bin ich gleich hierher. Bei der Autofahrt ist es ein bisschen gesickert", erzählte die 30-Jährige.

Nicole Hosp
© APA/Fohringer

Ein kurzer Abstecher ins Austria Tirol Haus in Krasnaja Poljana war noch geplant, allerdings keine lange Feier. "Ich habe ja übermorgen den nächsten Bewerb". Und da hat Hosp noch einiges vor: "Platz hätte ich noch für mehrere Medaillen."

Hosp-Feier im Österreich-Haus

Das Austria Tirol Haus in Krasnaja Poljana wird zur Dauerpartyzone. Nach der Silbermedaille von Dominik Landertinger und der Goldenen von Matthias Mayer wurde am Montagabend die Silberne von Nicole Hosp gebührend gefeiert. Zu den Gratulanten zählten u.a. die Skilegenden Karl Schranz und Egon Zimmermann sowie die ÖOC-Spitze mit Karl Stoss und Peter Mennel.

Passend für die Bichlbacherin, die in ihrer Karriere bereits neun Medaillen bei Großereignissen gewann, stand im Österreich-Haus ausgerechnet der Tirol-Abend auf dem Programm. Beim Empfang bekam Hosp auch eine Torte überreicht, zum Anstoßen gab's für Österreichs Medaillen-Bank einen Schnaps. Zum ersten warmen Essen des Tages kam Hosp allerdings erst kurz vor Mitternacht (Ortszeit).

"Es war ein wunderschöner Tag, aber auch ein langer. Zwischen all den Terminen hatte ich genau 10 Minuten und 25 Sekunden Zeit, um mich im Zimmer zu duschen und umzuziehen", berichtete Hosp von ihrem Feier-Marathon.

Kommentare