Ohne Schnee ka' Gaudi: Österreichs große Skihersteller leiden unter zu warmem Winter

Fettes Dezember-Minus nicht mehr wettzumachen "Wir werden nächstes Jahr weniger Ski herstellen"

Ohne Schnee ka' Gaudi: Österreichs große Skihersteller leiden unter zu warmem Winter

Der schneearme Winter hat Österreichs Skiherstellern teilweise massive Umsatzrückgänge beschert. Dennoch hat die Head Sport AG mit Sitz in Vorarlberg nach Firmenangaben weiter wachsen können. Die Wachstumspläne des Skiherstellers Fischer aus Ried im Innkreis wurden dagegen durchkreuzt. "Wir richten uns darauf ein, dass wir im nächsten Jahr weniger Ski produzieren", so Geschäftsführer Dietachmayr.

Head habe 2006 insgesamt 601.000 Paar Alpinski verkauft (plus fünf Prozent), 1,57 Millionen Skibindungen (plus vier Prozent) und 650.000 Paar Skischuhe (plus 11,5 Prozent), teilte Vorstandschef Eliasch am Sonntag am Rande der Münchener Wintersportmesse Ispo mit. Bei Snowboards und Snowboard-Boots habe man Zuwäche um neun beziehungsweise elf Prozent erreichen können.

Ungeachtet der für den Wintersport ungünstigen Witterungslage des diesjährigen Winters erwartete Head-Wintersport-Chef Hotter eine "Fortsetzung des Aufwärtstrends". Der Optimismus stützt sich unter anderem auf Paketangebote bestehend aus Ski, Boots und Bindungen.

Fischer-Geschäftsführer Dietachmayr erklärte, was im Dezember an Geschäft verloren gegangen sei, könne auch durch einen starken Winter -Endspurt nicht mehr aufgeholt werden. Wegen des nicht nur in Europa, sondern auch in Nordamerika und Japan ungewöhnlich milden diesjährigen Winters werde der Weltmarkt bei Alpinski um zehn bis 15 Prozent auf 3,8 Millionen Paar und der Markt bei Langlaufski sogar um 30 Prozent auf etwa 1,3 Millionen Paar zurückgehen, schätzten Fischer-Produktverantwortliche am Rande der Ispo.

So schlecht das Wintersportwetter für Fischer in dieser Saison ausfiel, so gut war es in der vergangenen: Im Geschäftsjahr 2005/2006 wurde ein Umsatz von 185 Mio. Euro und damit ein Wachstum von mehr als 25 Prozent erwirtschaftet. (apa)