Offshore-Firmen von

Panama Papers:
News folgt Spuren nach Österreich

Langfristige Recherche bringt spannende Connections ans Tageslicht.

Offshore-Firmen - Panama Papers:
News folgt Spuren nach Österreich © Bild: ICIJ

News hat sich im Rahmen einer monatelangen Recherche mit Daten der "Panama Papers" befasst, und hat – ausgehend von diesen – spannende Österreich-Connections herausgearbeitet und bereitet nun eine Veröffentlichung vor.

Seit mehr als einem Jahr sorgen die sogenannten „Panama Papers“ weltweit für Aufregung. Zuletzt wurde das Investigativ-Projekt des "International Consortium of Investigative Journalists" (ICIJ) und der „Süddeutschen Zeitung“ sogar mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Es geht um die journalistische Aufarbeitung eines riesigen Datenlecks einer großen Anwaltskanzlei in Panama, das tiefen Einblick in die Welt der Briefkastenfirmen und Offshore-Deals gibt. Weltweit arbeiteten seit 2015 hunderte Journalisten daran, in Österreich der „Falter“ und der ORF.

News hat sich im Rahmen einer monatelangen Recherche zuletzt ebenfalls mit diesen Daten befasst, hat – ausgehend von diesen – spannende Österreich-Connections herausgearbeitet und veröffentlicht diese Woche mehrere Storys. Dabei geht es um die Firma eines damaligen SPÖ-Politikers, die mehr als zehn Jahre lang Teil eines russischen Offshore-Netzwerks war. Es geht um den Hedgefonds eines Österreichers, der bei einem riesigen Deal über Panama Steuern sparen wollte. Und es geht um einen österreichischen Finanzbeamten, der die Skandal-Anwaltskanzlei Mossack Fonseca bereits 2011 auf dem Radar hatte.

Firmen- und Personennamen aus den „Panama Papers“, aber nicht die dahinter liegenden Dokumente, waren bald nach Projektstart im Vorjahr vom ICIJ im Internet öffentlich zugänglich gemacht worden. News stieß in dieser Liste auf interessante Firmen. Da News bereits bei den ICIJ-Projekten „Offshore-Leaks“ und „Swiss-Leaks“ Kooperationspartner war, erhielt News im vergangenen Herbst – zeitlich beschränkt – Zugang zu den vollständigen Panama-Papers-Daten und folgte einigen Spuren. Nach umfangreichen Zusatzrecherchen entwickelten sich manche der Funde zu spannenden Storys.

Alle Details dazu lesen Sie in der aktuellen Printausgabe von News Nr.17/2017

Kommentare