Korruption von

Schwarzgeld-Datei veröffentlicht

NEWS druckt Dokument mit allen Zahlungsflüssen zugunsten der ÖVP vollständig ab

ÖVP Parteizentrale © Bild: APA/Schlager

Das Nachrichtenmagazin NEWS veröffentlicht in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe die Datei "ÖVPKonto-Aufstellung.xls", die bei einer Hausdurchsuchung am Server der Firma Mediaselect sichergestellt wurde.

In dieser Datei, die den Titel "ÖVP-Konto" trägt, wurde genau aufgelistet, wer wann wie viel über Scheinrechnungen einbezahlt hat und wann die ÖVP-Bundesparteileitung und der ÖVP-Parlamentsklub von diesem Geld welche Inserate bezahlt haben.

Der EDV-Sachverständige Andreas Wruhs hat zudem die Meta-Daten der Datei aufgearbeitet. So lässt sich nachvollziehen, dass die entsprechende Datei zuletzt von Markus Keschmann am 25. März 2010 um 15.31 Uhr gespeichert wurde.

Keschmann ist seit dem Herbst 2011 Kampagnenleiter der ÖVP-Bundespartei und war zuvor einer der Geschäftsführer der Firma Mediaselect, die im Zentrum der Parteienfinanzierungsaffäre steht.

Zudem stellten die Ermittler eine E-Mail an Keschmann vom selben Tag um 12.26 Uhr sicher. Absender war eine Assistentin, die Keschmann genau beschrieb, wo er die Datei "ÖVPKonto-Aufstellung.xls" am Server der Mediaselect findet.

Die ganze Story finden Sie im aktuellen NEWS in Ihrem Zeitschriftenhandel oder als iPad-Version.

Kommentare

Kann nichts passieren!
Schließlich überprüft sich die ÖVP selber (Innen- und Justizministerium)
Ganz anders in Kärnten. ......

@HC- Krache Das NIederschlagen von Verfahren ist eine SPÖ - Spezialität, Broda und Blecha , Blecha blockierte sogar das Luconaverfahren wegen mehrfachen Mordes um Jahre, in der ÖVP- Alleinregierung unter Klaus gab es mehrere Korruptionsprozesse, in der Kreiskyära fast keine Nazi- und keine Korruptionsprozesse mehr

Was sagt der Staatsanwalt dazu, das über Scheinrechnungen bezahlt wurde, Geldwäsche? Abgabenhinterziehung und oder Abgabenbetrug?

http://www.aktivist4you.at/wordpress/2013/09/09/skandale-affaeren-korruption-steuergeldwettverlustliste-unschuldsvermutungsnamensliste-oesterreich-offene-luecken-in-gesetzen-fuer-freunderlwirtschaft-und-lobbyistenumgang-danke-liebe-regierun/
Wenn man das sieht und nachdenkt wird einem schlecht!

Warum wohl?
Haben SPÖ+ÖVP gemeinsam den Untersuchungsausschuss abgedreht?
Wir wählen sie dafür zum Dank immer wieder!
Wir verdienen nichts anderes.

giuseppeverdi melden

Ist echt eine Schweinerei die NEWS da macht ;-))). Jetzt muss ich mir, um informiert zu sein, schon die 2.Ausgabe hintereinander kaufen, weil die diese Sachen in vielen Ausgaben auf splitten! Sonst kauf ich mir das Blattl nur zum Anheizen meines Kachelofens und dort raucht es dann viel mehr als sonst. Also alles Schall und Rauch was da drinnen steht!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Ja ja, ich weiß...also das News eignet sich dafür, sagen Sie. GUT zu wissen, ich hab es bisher immer mit FPÖ Werbematerial probiert, aber das Zeug verraucht mir die ganze Kuchl ganz BRAUN und stinkt obendrein erbärmlich!! :)

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Aber zum A* auswischen eignet sich dieses Werbematerial hervorragend...saugfest und schmiert fast gar nicht !

Ähm.... bitte zu Vollständigkeit das Ganze aber auch v.d. SPÖ drucken...

Das ÖVP Justizministerium (eine Filiale der ÖVP Zentrale) mit ihren weisungsgebundenen Staatsanwälten müsste quasi gegen sich selbst ermitteln..........

Keschmann ist seit dem Herbst 2011 Kampagnenleiter
Hat nicht der Sxhwindelegger gemeint das sind alles "Altlasten"?
Gründet sich diese Verbr Partei jedes Jahr neu?
Und wir werden wieder 5 Jahre dank der ach so treuen Parteigänger, diese VERSANDELTE Koalition ertragen müssen.

melden

Diese Gauner laufen noch frei herum!!! Unser Rechtsstaat ist ein Witz und wir wählen wieder all diese Gauner!!!! Aber was willst von 99% Naturdeppen erwarten?

christian95 melden

Es ist offensichtlich kein Nachteil wenn SPÖ+ÖVP Staatsanwälte, Richter, Polizei, ORF (Staatsfunk) ...... sich den gesamten Staat untereinander im Proporz aufteilen. Da kann sogar der Putin noch einiges lernen! (Vorher ausgewählte Parteigünstlinge ermitteln gegen die eigenen Partei - es gilt die Unschuldsvermutung) Bei Scheuch & Co war die "unabhängige" Justiz schneller.

Seite 1 von 2