Fakten von

ÖVP: Niessl attackiert Kurz scharf

Burgenländischer LH vermutet, dass VP U-Ausschuss abdrehen will

Eine scharfe Attacke gegen den vermutlichen neuen ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat am Freitag der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) geritten. Im Gespräch mit Journalisten meinte er am Rande der Landeshauptleute-Konferenz, er gehe davon aus, dass sich Kurz wie immer vor der Verantwortung drücken und nicht die Rolle des Vizekanzlers einnehmen werde.

Schon bisher habe der Außenminister so getan, als sei er nicht Teil der Regierung. Eine Neuwahl will Niessl nicht, er vermutet aber, dass die ÖVP diese anstrebt. Der Landeshauptmann kann sich gut vorstellen, dass Kurz mit der ÖVP in einen vorgezogenen Urnengang gehen will, um den Eurofighter-Untersuchungsausschuss abzudrehen.

Kommentare

auch fpö und spö haben todesangst von kurz. endlich haben sie was gemeinsam, hahahaha.

Seite 1 von 1