ÖSV nominiert erweiterten WM-Kader für Aare: Auch Reinfried Herbst im Aufgebot

Endgültige Reduzierung erfolgt am 31. Jänner Quote 24 plus Titelverteidiger Maier und Raich

Der Österreichische Skiverband hat den erweiterten Kader für die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften von 3. bis 18. Februar in Aare bekannt gegeben. Die Nominierung nahm Alpindirektor Hans Pum nach Absprache mit den beiden Renndirektoren Toni Giger (Herren) und Herbert Mandl (Damen) vor.

Spätestens 24 Stunden nach dem letzten Weltcuprennen vor den Titelkämpfen, dem Nachtslalom am 30. Jänner in Schladming, muss auf die tatsächliche Quote von 24 Damen und Herren sowie die WM-Titelverteidiger Hermann Maier (Riesentorlauf) und Benjamin Raich (Slalom, Kombination) reduziert werden.

Bei den Herren steht auch Reinfried Herbst, der Olympia-Silbermedaillengewinner im Slalom, auf der Liste. Der Salzburger arbeitete nach dem Kreuzbandriss im Sommer an seinem Comeback, das er nach eigenen Angaben allerdings voraussichtlich erst am 25. Februar im Slalom von Garmisch-Partenkirchen geben will, also nach den Titelkämpfen. Nicht im Aufgebot ist u.a. Riesentorlauf-Spezialist Patrick Bechter.

Stephan Görgl, der sich am 8. Dezember im Super-G-Training in Zauchensee schwere Verletzungen im rechten Knie zugezogen hat und für den die Saison damit vorbei war, kam ebenso nicht in Frage wie Andreas Schifferer und Werner Franz, die ihre Karrieren beendet haben.

Bei den Damen scheinen im vorläufigen Kader auch Maria Holaus, die als Weltcup-Debütantin am Samstag in der Abfahrt in Zauchensee sensationell Vierte wurde, sowie Technikerin Daniela Zeiser auf. Die Salzburgerin Brigitte Obermoser verabschiedete sich vergangene Woche in den leistungssportlichen Ruhestand.

Das Aufgebot des ÖSV für die Ski-Weltmeisterschaften 2005 in Bormio und Santa Caterina umfasste 25 Aktive mit 13 Herren und 12 Damen.

Erweiterter ÖSV-Kader für WM in Aare:
Damen (15):
Silvia Berger, Andrea Fischbacher, Elisabeth Görgl, Renate Götschl, Maria Holaus, Nicole Hosp, Michaela Kirchgasser, Alexandra Meissnitzer, Ingrid Rumpfhuber, Marlies Schild, Christine Sponring, Kathrin Wilhelm, Katja Wirth, Daniela Zeiser, Kathrin Zettel.

Herren (21):
Romed Baumann, Andreas Buder, Kurt Engl, Christoph Gruber, Hans Grugger, Reinfried Herbst, Norbert Holzknecht, Alexander Koll, Klaus Kröll, Matthias Lanzinger, Hermann Maier, Mario Matt, Andreas Omminger, Manfred Pranger, Benjamin Raich, Hannes Reichelt, Mario Scheiber, Rainer Schönfelder, Georg Streitberger, Fritz Strobl, Michael Walchhofer

(apa/red)