Österreichs Team für die Vierschanzen-
Tournee steht: Lackner gibt sein Debüt

21-Jähriger das siebente Glied der ÖSV-Adler Schlierenzauer und Morgenstern heißeste Eisen

Österreichs Team für die Vierschanzen-
Tournee steht: Lackner gibt sein Debüt © Bild: Reuters

Daniel Lackner komplettiert das Team der österreichischen Skispringer bei der Vierschanzen-Tournee. Der 21-jährige Oberösterreicher wurde vom Trainerteam um Chefcoach Alexander Pointner als siebenter Teilnehmer nach Gregor Schlierenzauer, Wolfgang Loitzl, Thomas Morgenstern, Martin Koch, Markus Eggenhofer und Andreas Kofler nominiert. Das gab der ÖSV am Dienstag bekannt.

Lackner hatte sich seinen Tournee-Startplatz mit guten Leistungen im Kontinentalcup gesichert. Dort war das Talent, das bisher vier Weltcup-Springen bestritten hat, in dieser Saison bisher dreimal auf dem Podest gelandet. Den Sommer-Kontinentalcup hatte Lackner überhaupt für sich entschieden. "In den vergangenen Jahren bin ich im Sommer und zu Saisonbeginn nicht sehr gut gesprungen. Heuer war das endlich anders", erklärte Lackner.

Der Oberösterreicher tritt damit erstmals bei der Tournee an. Bisher war er nicht einmal in der nationalen Gruppe zum Einsatz gekommen. "Mein Saisonziel war eigentlich ein Startplatz in Innsbruck und Bischofshofen. Dass es jetzt für einen Platz im Tourneeteam reicht, ist natürlich noch genialer", betonte Lackner, der aus Hinzenbach bei Eferding stammt und laut eigenen Angaben "ohne konkrete Erwartungen" nach Oberstdorf fährt.

(apa/red)