Österreichs Bilanz bei der Schwimm-EM in Madrid: Rogan im Einzel am erfolgreichsten

Fünf Medaillen, zehn Final-Teilnahmen, neun Rekorde

Die Medaillen-Gewinne, Platzierungen und nationalen Rekorde der Österreicher sowie die erfolgreichsten Einzel-Teilnehmer der 27. Schwimm-EM in Madrid

Medaillen
Gold
Markus Rogan 200 m Lagen
Markus Rogan 200 m Rücken
Mirna Jukic 200 m Brust
Silber
markus Rogan 100 m Rücken
Bronze
Mirna Jukic 200 m Brust

Finalteilnehmen
4. Platz Markus Rogan 400 m Lagen
5. Platz Petra Zahrl 200 m Delfin
6. Platz Judith Draxler 50 m Delfin
7. Platz Draxler 50 m Kraul
Maxim Podoprigora (AUT) als Vierter disqualifiziert

Österreichische Rekorde
Markus Rogan
200 m Rücken 1:57,58 Minuten; bisher Rogan: 1:58,07 (WM-Finale Fukuoka/26.7.2001)
200 m Lagen 1:59,79 Minuten; bisher Rogan: 2:00,50 (EM-Finale Berlin/31.7.2002)
400 m Lagen 4:17,75 Minuten; bisher Rogan: 4:17,75 (Meeting Santa Clara/USA/27.6.2002)

Petra Zahrl
200 m Delfin 2:11,78 Minuten(Vorlauf); bisher Zahrl: 2:12,09 (WM-Semifinale Fukuoka/22.7.2001)
200 m Delfin 2:10,95 Minuten (Semifinale)
200 m Delfin 2:10.50 Minuten (Finale)

Fabienne Nadarajah
100 m Delfin 1:00,60 Minuten (Vorlauf); bisher Zahrl: 1:00,73 (ÖM Schwechat/3.8.2001)
100 m Delfin 1:00,46 (Semifinale)

Judith Draxler
50 m Delfin 26,90 Sekunden (Vorlauf); bisher Nadarajah: 26,95 (Austria-Meeting Wien/23.4.2004)

Olympia-Limit
Draxler (50 m Kraul), Jukic (100 m Brust, 200 m Brust, Zahrl (200 m Delfin), Rogan (100 m und 200 m Rücken, 200 und 400 m Lagen), Podoprigora (200 m Brust)

Es gab keine Europa- und Weltrekorde . Für EM-Rekorde sorgten Rogan
im Finale über 200 m Rücken, der Ungar Laszlo Cseh im Endlauf über
400 m Lagen sowie die italienischen Kraul-Herren-Staffeln in den
Endläufen über 4x100 und 4x200 m.

Die erfolgreichsten Einzel-Schwimmer
1. Markus Rogan (AUT) 2 Gold/1 Silber/0 Bronze
2. Jana Klotschkowa (UKR) 2/0/1
3. Oleg Lisogor (UKR), Laszlo Cseh (HUN) und Laure Manaudou (FRA) 2/0/0

(apa/red)