Österreichische Küche von

So essen die Steirer

Rezepte aus der Steiermark zwischen Kürbiskernöl und Sulmtaler Henderln

Österreichische Küche - So essen die Steirer © Bild: Kurt-Michael Westermann

Die Steiermark genießt in Österreich einen äußerst guten Ruf. Als Schlaraffenland, grünes Herz oder sogar "Toskana" Österreichs wird sie bezeichnet. Auch kulinarisch schlägt sich dieses Ansehen nieder. Willi Haider und Christoph Wagner haben sich durch die Steiermark gekostet und stellen ihre Küche vor.

Hoadnsterz, Klachlsuppn, Verhackertes oder Kürbisgröstl - die steirische Küche kommt ordentlich deftig und ebenso vergnüglich daher. Österreichweit sind die regionalen Spezialitäten beliebt, aber nirgendwo werden sie so traditionell zubereitet, wie in der Steiermark selbst. Den Grazer Haubenkoch Willi Haider und den leider bereits verstorbenen Kochbuchautor, NEWS-Gourmet und GUSTO-Autor Christoph Wagner verband stets die Liebe zur steirischen Küche. Und so kreierten sie ein Handbuch zu den kulinarischen Köstlichkeiten dieser Region.

270 traditionsreiche und modern interpretierte Gerichte stellen die beiden in "Die steirische Küche" vor. Nebenbei gibt es kulturhistorische Anekdoten und Wissenswertes rund um steirische Produkte. Herausgekommen ist ein bildlich recht rustikal aufbereitetes Standardwerk, das die beliebte Steiermark-Küche schön widerspiegelt. Die Veröffentlichung des Buches hat Christoph Wagner leider nicht mehr miterlebt, mit "Die steirische Küche" kann er seinen Fans aber posthum eine Freude machen.

Rezepte aus "Die steirische Küche"
Paprikaschaumsuppe mit Karpfennockerln
Weststeirisches Huhn
Brioche-Pofesen

Infos
Erschienen im Pichler Verlag, gebunden mit Schutzumschlag, 224 Seiten, teils mit Farbbildern, 24,99 €
"Die steirische Küche" online