Reisen von

Wie die Österreicher
am liebsten urlauben

Mehrere Personen in einem Cabrio auf der Landstraße © Bild: iStockphoto.com

Die Österreicher verreisen gerne. Das geht aus dem "Hotel Report 2019" hervor. Doch wohin führt die Reise? Und welche Kriterien muss der Urlaub für Herrn und Frau Österreicher erfüllen?

Reisen gehört für Herrn und Frau Österreicher einfach dazu. 86 Prozent sind laut "Marketagent.com" in den vergangenen zwei Jahren mindestens ein Mal privat verreist, manche sogar bis zu zehn Mal. Knapp 28 Prozent waren beruflich unterwegs.

Wo die Reise hingeht

Am liebsten steuern die österreichischen Urlauber ihr Reiseziel mit dem Auto an. Knapp 8 von 10 bevorzugen den Pkw beim Heimaturlaub, mehr als 7 von 10 bei der Fahrt in die Nachbarländer. Für Reisen quer durch Europa steigen 57 Prozent gerne ins Flugzeug, gefolgt vom Auto (32 Prozent). Die Befragten zieht es dabei vor allem ans kühle Nass: Bade- bzw. Meerurlaube sind für 56 Prozent die beliebteste Urlaubsart, aber auch für Städtereisen (49 Prozent), Wellness- (39 Prozent) und Familienurlaube (36 Prozent) können sich die Österreicher begeistern.

Passend dazu: Die besten Ausflugstipps in Österreich

Pauschalreisen sind für zwei Drittel der Befragten eine attraktive Form der Urlaubsgestaltung. Als schöne Reiseziele schätzen sie in erster Linie ihr Heimatland oder die nähere Umgebung. Österreich ist für ein Viertel das Urlaubsland schlechthin, gefolgt von Italien (16 Prozent) und Kroatien (15 Prozent). Der typische österreichische Urlauber ist nicht unbedingt ein Fernreisender und Weltenbummler – 6 von 10 bleiben bevorzugt in Europa, rund 10 Prozent präferieren andere Kontinente. Abwechslung darf aber trotzdem nicht fehlen: 70 Prozent würden sich als experimentierfreudige Touristen bezeichnen, wobei die Offenheit für Reise-Experimente mit dem Alter abnimmt.

Worauf bei der Hotelauswahl geachtet wird

Für all dies spielt auch die Hotelwahl eine entscheidende Rolle. Der finanzielle Aspekt spielt hier eine wichtige Rolle. Kriterium Nummer 1 ist das Preis-Leistungsverhältnis. Auch möglichst günstige Gesamtkosten beeinflussen die Wahl der Befragten. Ausschlaggebend für die endgültige Hotel-Entscheidung sind außerdem die Lage und Erreichbarkeit, die Verpflegung sowie eine einfache Online-Buchung und gute Bewertungen auf diversen Plattformen.

Um ihr Traumhotel zu finden, investieren die Österreicher gerne auch etwas Zeit - durchschnittlich sechs Stunden. Genächtigt wird idealerweise in einem ruhigen Hotelzimmer. Dieses sollte sich in einem unabhängigen, persönlich geführten oder in einem Wellness-Hotel befinden, das nicht mehr als 50 Zimmer bietet. Für 37 Prozent ist ein inkludiertes Frühstück ausreichend, 27 Prozent wünschen sich Halbpension und etwas mehr als 2 von 10 ein All-inclusive-Angebot.