Österreicher wollen heimische Produkte: Milch, Fleisch und Brot besonders gefragt

Drei von vier Konsumenten achten auf Herkunft

76,6 Prozent der Österreicher wollen Lebensmittel aus dem eigenen Land. Dies zeigte eine Umfrage zum Thema "Lebensmittel - Made in Austria" des Online-Markforschers Marktagent.com, in der repräsentativ 500 Österreicher befragt wurden. Vor allem ältere Konsumenten erachten es als sehr wichtig, dass die Lebensmittel aus Österreich stammen. Besonders bei Milch, Fleisch- und Wurstprodukten sowie bei Brot wird auf die österreichische Herkunft geachtet.

Das bedeutendste Argument für den Kauf von österreichischen Produkten sehen die Befragten in der Stärkung der heimischen Wirtschaft (78,3 Prozent). Auf den nächsten Plätzen folgen Argumente wie "bessere Nachvollziehbarkeit der Herkunft" (71,8 Prozent), "stärkeres Vertrauen in österreichische Lebensmittel" (70,8 Prozent) und "kürzere Transportwege" (63,4 Prozent). Etwa jedem Dritten schmecken die heimischen Produkte besser. Nur 20,1 Prozent der Österreicher befinden jedoch das gute Preis-/Leistungsverhältnis als den Grund, Produkte "Made in Austria" zu kaufen.

Die österreichische Herkunft ist vor allem bei Milchprodukten (85,1 Prozent), bei Fleisch- und Wurstprodukten (84,9 Prozent) sowie bei Brot und Gebäck (83,3 Prozent) besonders wichtig. Obst und Gemüse bringen es hier auf Werte von 75,5 Prozent und 77,0 Prozent, Käse auf 64,2 Prozent. Bei Spirituosen, Energie Drinks und Snacks ist es den Österreichern hingegen eigentlich ziemlich egal, woher sie stammen.
(APA/red)