Österreich klettert in Rangliste nach oben:
Verbesserung auf Platz 45 im FIFA-Ranking

Beste Platzierung des ÖFB-Teams seit Juli 2001 Nächster Länderspiel-Gegner Niederlande Zweiter

Österreich klettert in Rangliste nach oben:
Verbesserung auf Platz 45 im FIFA-Ranking © Bild: APA/Fohringer

Österreichs Nationalmannschaft hat in der FIFA-Weltrangliste einen Platz gut gemacht. Die Elf von Teamchef Dietmar Constantini rangiert derzeit auf dem 45. Rang. Das ist die beste Platzierung der ÖFB-Kicker seit Juli 2001 (43.). In der bereinigten Europa-Reihung ergibt dies vor dem ersten Länderspiel des Jahres gegen den im Ranking zweitplatzierten Vizeweltmeister Niederlande unverändert Platz 27.

An der Spitze liegt weiter Welt- und Europameister Spanien vor den Niederländern, die am 9. Februar in Eindhoven Österreich empfangen. EM-Qualifikationsgegner Deutschland ist Dritter, knapp vor Rekordweltmeister Brasilien. Griechenland schaffte durch den Absturz von Afrika-Meister Ägypten (von 10 auf 33) den Sprung in die Top Zehn. Der Titel der Nordafrikaner von 2010 bringt ein Jahr später weniger Ranglistenpunkte ein.

Durch den Asien-Cup kam Bewegung in die hinteren Ränge. Sieger Japan verbesserte sich von Platz 29 auf 17 und ist erstmals seit fünf Jahren wieder unter den besten 20. Den größten Sprung machte Halbfinalist Usbekistan - von Platz 108 auf 77. Die nächste Weltrangliste erscheint am 9. März.

FIFA-Weltrangliste
1. (1.) Spanien 1.887 Punkte
2. (2.) Niederlande 1.723
3. (3.) Deutschland 1.485
4. (4.) Brasilien 1.446
5. (5.) Argentinien 1.367
6. (6.) England 1.195
7. (7.) Uruguay 1.152
8. (8.) Portugal 1.090
9. (9.) Kroatien 1.075
10. (11.) Griechenland 1.016
11. (12.) Norwegen 995
12. (13.) Russland 982
13. (14.) Italien 965
14. (15.) Chile 947
15. (16.) Ghana 940
weiter:
31. (31.) Türkei 741
45. (46.) Österreich 569
58. (58.) Belgien 526
99. (97.) Aserbaidschan 344
137. (137.) Kasachstan 161


(apa/red)