Österreich "nicht akut gefährdet": Prokop beruhigt nach Terrorplänen in London

"Verstärktes Augenmerk" auf GB- und USA-Flüge "Erhöhte Einsatzbereitschaft" und "Aufmerksamkeit"

Nach der Verhinderung von Terroranschlägen auf Passagierflugzeuge durch die britische Polizei hat Innenministerin Liese Prokop festgestellt, dass Österreich "nicht akut gefährdet" sei. Es gehe dennoch um "erhöhte Einsatzbereitschaft" und "Aufmerksamkeit" sowie um die internationale Abstimmung von Sicherheitsvorkehrungen. Maßnahmen wie in London seien jedoch "derzeit nicht notwendig". Trotz der Meldungen aus London herrscht am Flughafen Wien keine Panik.

Auf dem Flughafen Wien in Schwechat seien die Handgepäckkontrollen und die Präsenz der Polizei verstärkt worden, so Prokop. Auf Flüge nach Großbritannien und in die USA werde darüber hinaus "verstärktes Augenmerk" gelegt.

"Wir leben in einer sehr kritischen Zeit", sagte die Ministerin. Seit die Situation im Libanon eskaliert sei, würde Drohungen um die Welt gehen, dass Anschläge geplant seien.

Keine Panik in Schwechat
Trotz des Terroralarms in London herrscht am Flughafen Wien in Schwechat keine Panik. Vor dem Kundenschalter der British Airways hatte sich eine Menschenschlange gebildet. Dort waren die Wartenden zwar besorgt, aber ruhig. Sämtliche Flüge von Wien nach Heathrow sind gestrichen worden.

"Ich habe keine Angst", sagte ein vom Geschehen offenbar unbeeindruckter US-Amerikaner, der via Heathrow nach Kalifornien fliegen wollte. Ängstlich gab sich hingegen ein Slowake, der auf dem Weg in seine Wahlheimat New York war: "Natürlich habe ich Angst, ich war in New York, als die Twin Towers eingestürzt sind. Aber ich denke einfach nicht daran."

Mit einem mulmigen Gefühl in der Magengegend hatte auch ein Wiener zu kämpfen, der mit einer Maschine der British Airways in die Hauptstadt Großbritanniens fliegen wollte: "Uns wurde gesagt, dass heute noch ein Flieger gehen soll. Egal was passiert, wir müssen warten, bis wir die Absage bekommen, wir kriegen kein Geld zurück wenn wir stornieren."

(apa/red)