'Ökologischer' Grand Prix bei Paris geplant:
Autorennstrecke soll Magny-Cours ersetzen

Umweltfreundliches Projekt nahe Disneyland Paris Solaranlagen, Pflanzungen Schallmauern vorgesehen

'Ökologischer' Grand Prix bei Paris geplant:
Autorennstrecke soll Magny-Cours ersetzen © Bild: Reuters/Balogh

Für den Grand Prix von Frankreich im Jahre 2010 soll in Marne-la-Vallee in der Nähe von Disneyland Paris eine neue "ökologische" Formel 1-Rennstrecke entstehen. Das vom Ex-Piloten Alain Prost und der Gruppe Lagardere unterstützte Projekt soll den 1960 in Burgund errichteten Kurs von Magny-Cours ersetzen. Die Kosten des Großprojekts des französischen Architekten Jean-Michel Wilmotte werden mit 50 Millionen Euro beziffert.

Nach Angaben des Architekten Wilmotte soll es sich um die erste umweltfreundliche Autorennstrecke der Geschichte handeln. Der Elektrizitätsbedarf soll durch Solaranlagen gedeckt und zur Verminderung der Schadstoffemissionen sollen Bäume angepflanzt werden. Zur Begrenzung der Lärmbelastung sind rund um den Kurs schalldichte Mauern geplant.

Neben Marne-la-Vallee haben auch die Pariser Vorstädte Le Bourget, Sarcelles, Melun und Evry Interesse angemeldet, die F1-Strecke zu beherbergen. Der französische Automobilsport-Verband (FFSA) wird bei einem Meeting am 8. Oktober über die verschiedenen Kandidaturen beraten.
(apa/red)