Hockey von

ÖHV verliert bei EM-Generalprobe

Österreichs Hockey-Herren müssen sich im letzten Test vor EM Deutschland beugen

Österreich gegen SV Arminen beim Rohrmax Cup © Bild: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Österreichs Hockey-Herren haben im letzten Test für die am Freitag beginnende Heim-Europameisterschaft in der Wiener Stadthalle eine gute Leistung gezeigt. Einen Tag nach dem Unentschieden gegen Australien holte das Team von Trainer Tomasz Laskowski gegen Welt- und Europameister Deutschland ein knappes 8:9.

In einer munteren ersten Hälfte ging Österreich früh in Führung: Michael Körper verwertete eine feine Vorlage von Manuel Grandits zum 1:0, kurz darauf erhöhte Dominik Monghy mit einer schönen Einzelaktion auf 2:0. Deutschland kam aber rasch zurück ins Spiel, stellte auf 2:2 und ging in der Folge erstmals in Führung. Dominik Monghy sorgte dann mit seinem zweiten Treffer für das 3:3, ehe die Gäste per Strafecke auf 4:3 stellten und Sekunden vor dem Pausenpfiff noch das 5:3 erzielten.


Nach Wiederanpfiff ging es gleich rasant weiter. Zuerst setzte sich Michi Körper stark am deutschen Kreis durch und Philip Greutter vollstreckte zum 4:5. Im Gegenzug fiel zwar das 6:4 für Deutschland, aber mit dem nächsten Angriff kam Österreich wieder heran: Benny Stanzl vollendete ein Solo aus der eigenen Hälfte zum 5:6 – und schön mit dem nächsten Angriff fiel der Ausgleich: Sebastian Eitenberger bediente Michael Körper ideal und der Hamburg-Legionär traf zum 6:6.

Zeit zum Durchatmen blieb aber keine. Per Strafecke ging Deutschland erneut in Führung. Danach dauerte es relativ lange bis zum nächsten Treffer. Nach einem Defensiv-Schnitzer der ÖHV-Auswahl erhöhte Deutschland auf 8:6. Kurz darauf trafen die Gäste erneut – 9:6. Im Gegenzug kam Österreich aber wieder heran: Michi Körper verkürzte nach einem Konter auf 7:9. Kurz vor Schluss kam die ÖHV-Truppe noch näher: Michi Minar erzielte den 8:9-Anschlusstreffer.

Teamchef: "Wir sind sehr zufrieden"

ÖHV-Teamchef Tomasz Laskowski resümierte zufrieden: "Die Marschroute stimmt. Morgen werden wir neben Videostudium noch einmal trainieren und uns endgültig auf den EM-Auftakt einstimmen.“

Vor dem EM-Auftakt am Freitag gegen Schweden (13.30) absolvieren die Österreicher am Donnerstag noch eine Trainingseinheit am EM-Feld in der Wiener Stadthalle. Im zweiten Gruppenspiel wartet dann ebenfalls am Freitag Tschechien (19.00). Das dritte und letzten Gruppenspiel steigt am Samstag gegen Polen (12.30).

Kommentare