ÖFB-U21-Team von

Gregoritsch trainiert die U21

Ex-Kapfenberg-Trainer wird Nachfolger von Andreas Herzog als U21-Teamchef

ÖFB-U21-Team - Gregoritsch trainiert die U21 © Bild: GEPA/Oberländer

Werner Gregoritsch ist der neue Teamchef der österreichischen U21-Nationalmannschaft. Der 53-jährige Steirer ist vom ÖFB als Nachfolger von Andreas Herzog präsentiert worden. "Es ist eine riesige Ehre", freut sich der ehemalige Kapfenberg-Trainer.

Herzog ist Ende des Jahres als Assistenztrainer von Jürgen Klinsmann zum US-Verband gewechselt. Gregoritsch gibt am 29. Februar im Testspiel gegen die Schweiz im spanischen Villarreal sein Debüt.

Sportdirektor Willi Ruttensteiner zeigte sich in einer ÖFB-Aussendung erfreut über den Neuzugang im ÖFB-Trainerteam: "Werner Gregoritsch war unser absoluter Wunschkandidat. Er hat in den letzten Jahren hervorragende Arbeit im Profibereich geleistet und zudem vielfältige Erfahrung in der Arbeit mit jungen Spielern. Sein Engagement bei uns längerfristig ausgelegt und wir haben uns rasch auf einen Vertrag bis 2014 mit Option auf weitere Verlängerung bis 2015 (in diesem Jahr könnte bei erfolgreicher Bewerbung die UEFA U21-EM in Österreich stattfinden, Anm.) geeinigt".

Andere Kandidaten auf der "Short-List"
Zu einer Ausschreibung war es wohl nicht gekommen, denn Ruttensteiner ergänzt: „Auf unserer Short-List waren durchaus auch einige andere gute österreichische Kandidaten. Durch die rasche Einigung mit Gregoritsch waren aber keinerlei Gespräche mit Alternativkandidaten mehr notwendig. Ich und das gesamte ÖFB-Trainerteam um Teamchef Marcel Koller, der in diese Entscheidung natürlich involviert war, freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Auch Werner Gregoritsch war natürgemäß Feuer und Flamme für die neue Herausforderung nach seinem Abgang beim SV Mattersburg im Herbst 2011: "Es ist eine riesige Ehre und vor allem auch Herausforderung, nach mehr als einem Jahrzehnt als Klubtrainer jetzt auf Verbandsebene arbeiten zu dürfen. Ich habe diese Aufgabe wirklich angestrebt und hatte sie auch in der Vergangenheit immer im Hinterkopf."

Gregoritsch arbeitete bereits bei der U16-EM-Endrunde 1994 in Irland
als Co-Trainer von Paul Gludovatz im ÖFB-Nachwuchsbereich.

Kommentare

melden

aber hallo herr gregoritsch war doch nicht mattersburg trainer, mattersburg hat doch noch seinen trainer
franz lederer, gregoritsch war trainer von kapfenberg.
hat sich das bis wien noch nicht herumgesprochen?

simm1111
simm1111 melden

Re: aber hallo früher war er Trainer bei Matterburg!!

simm1111
simm1111 melden

Re: aber hallo Mattersburg

Mathias2011 melden

Re: aber hallo @simm1111 aber nicht im herbst 2011 ^^...

Seite 1 von 1