ÖFB-Elf schießt sich vs U19-Auswahl warm:
Glatter 12:0-Sieg als Vorbereitung für Quali

Constantinis Team bezwang Kärntner Team glanzlos Rapids Erwin Hoffer erzielt einen lupenreinen Hattrick

ÖFB-Elf schießt sich vs U19-Auswahl warm:
Glatter 12:0-Sieg als Vorbereitung für Quali © Bild: APA/Jäger

Österreichs Nationalmannschaft hat in Wolfsberg ein Testspiel gegen die U19 der Austria-Kärnten-Akademie bestritten und einen 12:0-(7:0)-Kantersieg gefeiert. Beim ersten Matcheinsatz unter Neo-Teamchef Dietmar Constantini fehlten zwar die großen spielerischen Glanzlichter, dennoch stand vor 1.800 Fans lediglich die Höhe des Erfolges infrage. Die besten Torschützen waren Erwin Hoffer (lupenreiner Hattrick vor der Pause) und Franz Schiemer mit jeweils drei Treffern.

"In diesem Spiel muss man einen Unterschied zwischen Vollprofis und U19-Spielern sehen", hatte Constantini vor der Partie klar gefordert. Constantini ließ im Tor Jürgen Macho beginnen, um dem AEK-Athen-Reservisten bitter notwendige Matchpraxis zu ermöglichen. Am Mittwoch in der WM-Qualifikation in Klagenfurt gegen Rumänien dürfte aber dennoch Michael Gspurning den Vorzug erhalten.

In der Abwehr ließ Constantini auf der vakanten Rechtsverteidiger-Position Schiemer beginnen, ansonsten dürften die restlichen drei Abwehrposten an Sebastian Prödl, Neo-Kapitän Emanuel Pogatetz und Christian Fuchs fix vergeben sein.

Rapid-Duo im Sturm
Im Mittelfeld steht die zentrale Schaltstelle mit Paul Scharner und Jürgen Säumel, auf den Außenposten durften in Wolfsberg Andreas Hölzl und Andreas Ulmer beginnen. Und im Angriff stellte Constantini das eingespielte Rapid-Sturmduo Stefan Maierhofer und Hoffer in die Stammformation.

Bis zur Führung der Österreicher dauerte es nicht lange, Hölzl traf zum 1:0 (2.). Die nächsten beiden Treffer fielen jeweils nach Fuchs-Eckbällen durch Kopfbälle von Schiemer (14.) und Scharner (16.).

Nach 20 Minuten nahm dann auch das Angriffsduo die Arbeit auf, Maierhofer (22.) und Hoffer mit einem lupenreinen Hattrick (29., 30., 40.) stellten mit vier Treffern den Pausenstand von 7:0 her.

Zweite Garnitur in Halbzeit zwei
Für die zweiten 45 Minuten wechselte Constantini eine fast komplett neue Elf ein, von der Startformation blieben lediglich der quasi beschäftigungslose Macho, Schiemer und Säumel am Rasen. Die zweite Garnitur brauchte lange, um die Überlegenheit in Tore umzumünzen, doch Marko Arnautovic brach schließlich den Bann (64.).

Ümit Korkmaz erhöhte mit dem schönsten Treffer des Spiels nach Solo auf 9:0 (70.). Im Finish machte die ÖFB-Auswahl durch zwei Treffer von Schiemer (84., 86.) und ein Tor von Arnautovic (88.) das Dutzend voll.

Österreich - AKA U19 Austria Kärnten 12:0 (7:0)
Wolfsberg, Lavanttal-Arena, 1.800 Zuschauer, SR Messner

Tore:
Hölzl (2.)
Schiemer (14., 84., 86.)
Scharner (16.)
Maierhofer (22.)
Hoffer (29., 30., 40.)
Arnautovic (64., 88.)
Korkmaz (70.)

Aufstellung Österreich 1. Spielhälfte: Macho - Schiemer, Prödl, Pogatetz, Fuchs - Hölzl, Säumel, Scharner, Ulmer - Maierhofer, Hoffer

Aufstellung Österreich 2. Spielhälfte: Macho - Dober, Schiemer, Dragovic, Ortlechner - Beichler, Pehlivan, Säumel, Korkmaz - Okotie, Arnautovic

(apa/red)