ÖFB-Clubs müssen status quo verteidigen:
Vier Länder setzen ÖFB in UEFA-Wertung zu

Israel, Serbien, Schweden, Slowakei auf Überholspur Gute Europacup-Saison 2004/05 fällt aus dem Raster

ÖFB-Clubs müssen status quo verteidigen:
Vier Länder setzen ÖFB in UEFA-Wertung zu © Bild: APA/Leodolter

Red Bull Salzburg (daheim gegen Bananz Eriwan) und Austria Wien (auswärts gegen Tobol Kostanaj) startete schon in die erste Runde der UEFA-Cup-Qualifikation, Meister Rapid Wien steigt dann am 29./30. Juli mit einem Auswärtsmatch gegen Anorthosis Famagusta oder Pjunik Eriwan in die zweite Runde der Champions-League-Qualifikation ein.

Für die ÖFB-Clubs Rapid, Salzburg, Austria und eventuell auch Sturm (im Fall des UI-Cup-Aufstieges gegen Honved Budapest) steht auch der Kampf um Punkte für die UEFA-Fünfjahreswertung auf dem Spiel. Aktuell liegt Österreich auf Rang 20, der Verlust des ab der Saison 2009/10 wiedergewonnen vierten Startplatzes (ein Verein Champions-League, drei Clubs UEFA-Cup) droht jedoch nicht. Dank der Europacup-Reform von UEFA-Präsident Michel Platini, die ab der EC-Saison 2009/10 ihre Gültigkeit hat.

Eine spürbare Verbesserung in Form eines zweiten Platzes in der Champions-League-Qualifikation ist wohl nur theoretisch möglich. Denn dafür müsste Österreich einen Sprung unter die Top-15 schaffen.

Gute Saison 2004/05 fällt aus dem Raster
Das ist jedoch äußerst schwer, denn einerseits sitzt dem ÖFB die Konkurrenz im Nacken, und andererseits fallen ab der kommenden Saison die Europacup-Ergebnisse 2004/05 aus der Fünfjahreswertung. Und damals hatte Österreich dank des UEFA-Cup-Erfolgslaufes der Wiener Austria (Einzug ins Viertelfinale) jede Menge Punkte (mit 7,625 Zählern fast die Hälfte der derzeitigen 15,575 Punkte) erobert.

Nach aktuellem Stand würde Österreich ohne diese Punkte in der für den Europacup 2010/11 geltenden, bereinigten Wertung hinter Israel, Schweden, Slowakei und Serbien auf Rang 24 der Wertung rutschen. Die ÖFB-Vereine müssen also Boden gut machen, um nicht in einer früheren Phase der Qualifikationen einsteigen zu müssen. Der UI-Cup-Aufstieg von Sturm Graz gegen Schachtjor Soligorsk fällt dabei nicht in die Wertung, Punkte bringen nur Erfolge in der Champions League sowie im UEFA Cup.
(apa/red)