ÖAMTC: Sonne holt Biker aus dem Winter-schlaf - Motorrad für den Frühling rüsten

Rundum-Check nach langem Winterschlaf notwendig Tipps und Tricks für eine reibungslose erste Ausfahrt

ÖAMTC: Sonne holt Biker aus dem Winter-schlaf - Motorrad für den Frühling rüsten

Heute Montag, um 19.26 Uhr ist astronomischer Frühlingsbeginn. Die Sonne lockte bereits am Wochenende die ersten Biker auf die Straßen. "Leider merkt man meist erst bei der ersten Ausfahrt, dass die Maschine noch nicht ganz fit für den Frühling ist", sagt ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. "Selbst wenn das Motorrad professionell eingewintert war und an einem trockenen Platz den Winter verbrachte, sind vor der ersten Tour ein paar technische oder kosmetische Handgriffe erforderlich."

Der Club-Techniker hat folgende Tipps für eine reibungslose erste Ausfahrt:

* Vor dem ersten Startversuch nach der Winterpause den Motorölstand kontrollieren.

* Flüssigkeitsstände (Kühlmittel, Brems- und Hydraulikflüssigkeit) überprüfen.

* Reifenluftdruck kontrollieren und gegebenenfalls nachjustieren. Sind die Reifen alt und abgefahren, kann Nässe zu schweren Stürzen führen. Luftdruck und Profiltiefe müssen stimmen.

* Ausprobieren, ob sich Hand- und Fußbremse geschmeidig betätigen lassen. Die Bremsen sollten hart und ordentlich zupacken. Bremsbeläge nötigenfalls austauschen.

* War die Batterie während der Winterpause ausgebaut, empfiehlt es sich die Pole nach dem Anschließen ans Bordnetz (zuerst den Pluspol, dann den Minuspol), zu fetten. Hat die Batterie den Winter am Motorrad verbracht, kann es sein, dass der Motor ohne Starthilfe nicht anspringt.

* Will der Motor nicht starten, kann es aber auch am Vergaser liegen. Wurde vor der Winterpause der Vergaser entleert, dauert es meist nur kurz, bis er sich mit frischem Sprit füllt. Bei altem Kraftstoff im Vergaser wird mitunter die Anwendung eines Startersprays notwendig.

* Motor anlassen und auf das rasche Verlöschen von Öldruck- und Ladekontrollleuchte achten.

* Den Motor nicht erst lange warmlaufen lassen, sondern gleich unter mäßiger, langsam steigender Belastung warm fahren.

* Auf einem wenig befahrenen Straßenabschnitt vorbeugend die Bremswirkung testen.

* Bevor die erste Motorradtour losgeht, noch sämtliche Funktionen, wie Beleuchtungsanlage, Blinker, Bremslicht und Hupe auf ihre Funktionstüchtigkeit testen.

Nicht vergessen:
"Einmal jährlich muss beim Motorrad ein Öl- und Ölfilterwechsel vorgenommen werden. Das Bremssystem benötigt alle drei Jahre neue Bremsflüssigkeit und auch die Bremsbeläge halten selten mehr als drei Saisonen", erinnert ÖAMTC-Techniker Kerbl. Eine regelmäßige Kontrolle kann den Kauf einer neuen Bremsscheibe vermeiden helfen.

"Warm up"-Trainings für Motorradfahrer
Der ÖAMTC bietet unter dem Titel "Warm up 2006" von Anfang April bis Ende Mai 2006 in allen österreichweit neun ÖAMTC-Fahrsicherheits-zentren kompakte Fahrsicherheitstrainings an. Das rund 4-stündige Training eignet sich für Profis und Wiedereinsteiger. Das Kompakt-training "Warm up 2006" geht gezielt auf die Situation der Biker nach der Winterpause ein. Viele Unfälle passieren, weil die Fahrer zu Saisonbeginn noch nicht auf ihr Motorrad eingestellt sind. Bei den oft schwierigen Straßenverhältnissen im Frühling ist rasches und richtiges Reagieren aber besonders wichtig. Interessenten können sich einfach über die Homepage des ÖAMTC im Internet unter www.oematc.at/fahrsicherheit über das Online-Buchungssystem "Check in" anmelden, wo es auch weitere Informationen über die "Aufwärm"-Trainings gibt.