Odyssee durchs All: Mars-Raumsonde stellt neuen Rekord in Weiten des Weltalls auf

Umkreist seit mehr als 3.340 Tagen Roten Planeten "Odyssey" ist damit die dienstälteste Marssonde

Odyssee durchs All: Mars-Raumsonde stellt neuen Rekord in Weiten des Weltalls auf © Bild: Reuters/NASA/JPL-Caltech/Cornell University

Rekord im Mars-Orbit: Die Raumsonde "Odyssey" umkreist seit mehr als 3.340 Tagen den Roten Planeten - länger als jede andere Sonde. Die historische Rekordmarke durchbrach die "Odyssey" am Mittwoch um 20.55 amerikanischer Ostküstenzeit (2.55 Uhr MEZ). Bis dahin war die Sonde "Global Surveyor" die dienstälteste Marssonde.

Die "2001 Mars Odyssey", wie sie mit vollen Namen heißt, schwenkte am 24. Oktober 2001 in eine Umlaufbahn um unseren Nachbarplaneten ein und liefert seitdem Daten über dessen Oberfläche. Zu großer Berühmtheit brachte es das Fluggerät, als es im Jahr 2002 ausgedehnte Wassereisvorkommen am Südpol und später Hinweise auf viel Wassereis im Marsboden entdeckte.

(apa/red)