Oberösterreich von

Sexverbot in der Sauna

Begonnenes Liebesspiel unterbunden - Mann randalierte und wurde festgenommen

Ein Paar küsst sich in der Sauna. © Bild: Thinkstock

Weil einem 30-Jährigen in der Nacht auf Samstag das Liebesspiel mit seiner Freundin in einer Sauna in Bad Schallerbach (Bezirk Grieskirchen) verboten worden war, ist dieser rabiat geworden: Der Mann schlug um sich und verletzte dabei eine Angestellte des Betriebes. Er wurde vom Personal zu Boden gerungen. Die Polizei nahm ihn fest, berichtete die Pressestelle der Polizei Oberösterreich.

Das Pärchen erregte den Unmut der Badegäste, als der 30-Jährige mit seiner 26-jährigen Freundin in aller Öffentlichkeit intim wurde. Der Saunawart forderte die beiden auf, das Liebesspiel zu stoppen und die Badeanstalt zu verlassen. Daraufhin wurde der Slowake äußerst aggressiv und schlug um sich.

Bis zum Eintreffen der Polizei hielt das Personal den Mann fest. Weil er sich auch nicht von den Beamten beruhigen ließ, wurde er vorrübergehend festgenommen. Laut Polizei war der Mann alkoholisiert. Er und seine 26-jährige Freundin wurden angezeigt.

Kommentare

Bill Rizer

Kommt drauf an wie mans sieht.
Die Spinner waren denke ich schon immer in gleicher Anzahl vorhanden, nur waren sie früher noch in ihrem Heimatland und wir haben davon nichts mitbekommen.

Bin ich die einzige, die der Meinung ist, dass die Spinner immer mehr werden oder glauben das noch ein paar andere?

Seite 1 von 1