Umstyling von

Was wurde aus Josete?

© Video: Zoomin

Josete lebte seit 25 Jahren als Obdachloser auf Mallorca, war depressiv und fast blind. Dann spendierte ihm ein Frisörladen ein Umstyling und stellte zwei Jahre später ein Video davon online. Millionen sahen im Netz, wie sich der verwahrloste Josete in einen ansehlichen Hipster verwandelte und von dem Ergebnis zu Tränen gerührt war. Doch das war noch längst nicht alles ...

Der Friseur 'La Salvajería' hat "mir wieder auf die Beine geholfen", sagt der 57-Jährige der Daily Mail. Die Leute nennen ihn jetzt den "George Clooney" von Palma. "Ich sehe nicht nur anders aus, mein komplettes Leben hat sich geändert", erklärt Josete. Er muss nicht mehr auf der Straße leben. Der frühere Elektriker, den eine "Folge an unglücklichen Ereignissen" in seine prekäre Lage gebracht hatten, kann sich nur dank der medialen Aufmerksamkeit ein Mietzimmer in einem Haus leisten.

Josete wurde außerdem am Auge operiert: Er litt jahrelang an den Folgen eines Grauen Stars und war beinahe blind. Nun kann er wieder perfekt sehen. Im Moment hilft er zwar immer noch unbezahlt beim Parken, ist aber guter Hoffnung, bald einen Job und vielleicht sogar eine Frau zu finden. "Wegen der Depression und meiner Gebrechen hatte ich vollkommen das Interesse am Leben verloren. Das neue Aussehen hat mir dabei geholfen, mit dem klar zu kommen, was in meinem Inneren los ist." Josete fühlt sich jetzt wieder wie er selbst - und glaubt an sich.

Kommentare